Genf 2011: Luxus-Lounge im Opel Zafira  

+
Relaxen und Wohlfühlen im Opel Zafira Tourer Concept: First-Class Feeling im Fond.

Karamellfarbige Ledersitze, hochfloriger Teppich und großes Touchscreen-Display: Für das First-Class Feeling im Fond präsentiert Opel den Zafira Tourer auf dem Genfer Autossalon (3. bis 13. März).

Der Zafira Tourer Concept kommt mit einem luftig-hellen und qualitativ hochwertigen Innenraum, der ein besonders großzügiges Platzangebot für die Fond-Passagiere bietet.

Auf Knopfdruck wird aus der fünfsitzigen Konfiguration vollautomatisch ein großzügiger Viersitzer mit First-Class-Feeling im Fond.

Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept

Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Trendsetter mit Wellnessfaktor: Der Opel Zafira Tourer Concept feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März). © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Karamellfarbige Ledersitze, hochfloriger Teppich und großes Touchscreen-Display. © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
First-Class Feeling im Fond © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Weltpremiere Opel Zafira Tourer Concept © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Panorama-Windschutzscheibe, an die sich nahtlos ein großzügiger gläserner „Himmel“ bis ins Heck anschließt. © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Eine zweite Scheibe aus hochwertigem Kunststoff wird an den Rändern durch LED beleuchtet. © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Mit Leder bezogene karamellfarbige Sitze mit farblich leicht abgesetzten, gesteppten Nähten und Randverstärkungen sowie die in Cocoa gehaltenen Türverkleidungen.. © amphnet/ Opel
Genf 2011: Opel Zafira Tourer Concept
Genf 2011: Weltpremiere Opel Zafira Tourer Concept © amphnet/ Opel

 „Wir haben die Idee einer Lounge auf ein Fahrzeug übertragen und einen automobilen Wellness-Oase geschaffen, einen Ort der Entspannung und Erholung. In die Lounge können sich die Passagiere zurückziehen. Sie ist ein komfortabler, geräumiger Platz zum wohl fühlen – egal, ob beim Business-Trip oder zum Relaxen auf einer langen Urlaubsreise“, betont Opel-Designchef Mark Adams.

Für einen lichtdurchfluteten Innenraum sorgt die Panorama-Windschutzscheibe, an die sich nahtlos ein großzügiger gläserner „Himmel“ bis ins Heck anschließt. Eine zweite Scheibe aus hochwertigem Kunststoff wird an den Rändern durch LED beleuchtet. Die darin enthaltenen winzigen Metallpartikel reflektieren ein warmes Licht. Es lässt sich in verschiedenen Gelbtönen variieren und verstärkt so das Ambiente.

(ampnet/Sm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.