Genf 2011: Range Rover als Diesel-Hybrid

+
Der Öko Range Rover fährt 32 Kilometer im Elektromodus.

Land Rover zeigt auf dem Genfer Autosalon (vom 3. bis 13. März.2011) den Prototyp eines Diesel-Vollhybrids.

Der „Range_e“ basiert auf einem Range Rover Sport mit 3,0-Liter TDV6-Diesel und 8-Gang-Automatik. Das Allradmodell erreicht einen CO2-Wert von 89 Gramm pro Kilometer. Die Reichweite im Elektromodus liegt bei 32 Kilometern, die Höchstgeschwindigkeit bei über 190 km/h und die Gesamtreichweite bei mehr als 1000 Kilometern.

Weitere Neuheit bei der britischen Marke ist die Evoque-Baureihe.

Weitere Neuheit bei der britischen Marke ist die Evoque-Baureihe. Die Preise für Coupé und Fünftürer will Land Rover zu Beginn des Genfer Salons bekannt geben. Für das neue Modell wird es eine Reihe individueller Styling-Möglichkeiten geben. Zu sehen sein wird erstmals öffentlich auch der besonders luxuriös ausgestattete Range Rover Autobiography „Ultimate Edition“.

ampnet/jri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.