Gebrauchtwagen

Geniale Idee: So versechsfachte ein Comedy-Duo den Wert seines Autos

Ein Comedy-Duo konnte den Wert eines Auto versechsfachen.
+
Ein Comedy-Duo konnte den Wert eines Autos mit einer genialen Idee versechsfachen. (Symbolbild)

Gebrauchtwagen lassen sich manchmal schwerer verkaufen, als man denkt. Doch zwei Australier hatten eine geniale Idee, um den Wert zu steigern.

Wenn man seinen alten Gebrauchten* nicht mehr fahren möchte, verkauft man ihn. Normalerweise reinigt man den Wagen gründlich von innen und außen. Im nächsten Schritt würde man nochmal den Motor und alles checken lassen und ein ansehnliches Auto zum gewünschten Preis online stellen. Oder den Wagen einem Autohändler anbieten. Es geht aber auch anders: Die australischen Comedians Marty und Michael haben auf ihrer Facebook-Seite ein Video gepostet, wie sie den Verkaufswert eines Holden Astra steigern wollen.

Lesen Sie auch: Frau tötet Spinne im Auto — doch der wahre Horror folgt erst später.

Comedy-Duo pimpt Auto mit Cent-Stücken auf

Die Australier Marty Sokolinski und Michael Broekhuyse stellen auf ihrem Facebook-Kanal jede Woche neue Videos zu abgefahrenen Stunts, sozialen Experimenten und lustigen Aktionen online. Kurz vor Weihnachten wollten die beiden das Auto von Michael verkaufen, einen alten Holden Astra. Sämtliche Autohändler lehnten die alte Rostlaube entweder ab oder boten maximal 500 australische Dollar. Die knapp 320 Euro sind den Comedians viel zu wenig. Sie beschließen, Geld in die Hand zu nehmen und den Wert des Wagens zu steigern. Wenig später verlassen die Australier die Bank mit 1-Cent Stücken im Wert von 2.000 australischen Dollar, denn sie wollen den Astra mit den Münzen bekleben. Drei Tage später ist das Auto nicht nur im Wert gestiegen, sondern auch noch sicher wie eine Ritterrüstung.

Lesen Sie auch: Lockdown-Regeln für Autofahrer: Diese Dinge gilt es zu beachten.

Comedy-Duo steigert Verkaufswert des Autos

Die beiden Männer wollen voller Stolz wissen, ob sie das Auto nun für mehr als 500 australische Dollar verkaufen können. Einige Händler sind nach wie vor skeptisch und lehnen den Wagen ab. Doch ein Händler wagt einen zweiten Blick. Der Verkäufer würde den Astra tatsächlich für 3.000 australische Dollar abnehmen. Allerdings müssten die Männer die Münzen dafür wieder entfernen und das Auto samt Cent-Stücken im Kofferraum bei ihm abgeben. Die beiden lehnen das aber dankend ab und rufen stattdessen ihre Fans dazu auf, sich bei Interesse zu melden. In dem Kommentare gibt es wirklich einige Interessenten, sofern die Männer das Auto auch international verschicken würden. So oder so: Das australische Comedy-Duo ist mächtig stolz auf den Erfolg, immerhin konnten die beiden den Wert versechsfachen. (swa) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Autofahrer hält Nickerchen: Der gewählte Parkplatz ist ungewöhnlich.

Große Autoklassiker für kleines Geld

Der zeitlose Entwurf von Bruno Sacco lässt die Mercedes S-Klasse der Baureihe W 126 auch heute noch modern wirken. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Der zeitlose Entwurf von Bruno Sacco lässt die Mercedes S-Klasse der Baureihe W 126 auch heute noch modern wirken. Foto: Daimler AG/dpa-tmn © Daimler AG
Die 7er Modelle der Baureihe E 32 ließen sich nicht nur mit Vier- und Sechszylindermotoren (Foto) bestücken, sondern auch mit dem ersten deutschen Zwölfzylinder der Nachkriegsgeschichte. Foto: BMW AG/dpa-tmn
Die 7er Modelle der Baureihe E 32 ließen sich nicht nur mit Vier- und Sechszylindermotoren (Foto) bestücken, sondern auch mit dem ersten deutschen Zwölfzylinder der Nachkriegsgeschichte. Foto: BMW AG/dpa-tmn © BMW AG
Auch wer eine gebrauchte Oberklasse wie etwa einen Rolls-Royce Silver Spirit günstig kauft, sollte hohe Unterhalts- und Folgekosten einkalkulieren. Foto: Jaguar/dpa-tmn
Auch wer eine gebrauchte Oberklasse wie etwa einen Rolls-Royce Silver Spirit günstig kauft, sollte hohe Unterhalts- und Folgekosten einkalkulieren. Foto: Jaguar/dpa-tmn © Jaguar
Nicht nur Sportwagen à la 911 gerieten ab den 1970ern und 1980ern sprichwörtlich unter Druck, sondern auch straff-sportive Oberklasse-Limos, wie Bentley mit dem Turbo R bewies. Foto: Bentley/dpa-tmn
Nicht nur Sportwagen à la 911 gerieten ab den 1970ern und 1980ern sprichwörtlich unter Druck, sondern auch straff-sportive Oberklasse-Limos, wie Bentley mit dem Turbo R bewies. Foto: Bentley/dpa-tmn © Bentley
Die XJ-Modelle von Jaguar blieben ihrer typischen Linie über die Jahrzehnte weitgehend treu, das gilt auch für diesen XJ40 von 1994. Foto: Jaguar/dpa-tmn
Die XJ-Modelle von Jaguar blieben ihrer typischen Linie über die Jahrzehnte weitgehend treu, das gilt auch für diesen XJ40 von 1994. Foto: Jaguar/dpa-tmn © Jaguar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.