Silverstone

964 Ferraris knacken Weltrekord 

+
Die größte Ferrari-Parade der Welt in Silverstone

London - Ferrari knackt die Bestmarke! Auf der Jagd nach Bestleistungen haben 964 Boliden aus Maranello einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Stoßstange an Stoßstange wummerten 964 Ferraris am Wochenende über die Formel 1 Rennstrecke in Silverstone (Großbritannien) - Weltrekord! 

Formel 1 Pilot Felipe Massa führte die Parade in einem 458 Spider an. Mit der Aktion in Silverstone wurde der alte Rekord von 2008 mit damals 490 Autos auf der japanischen Fuji Speedway Rennstrecke gebrochen.

Die größte Ferrari-Parade der Welt

Die größte Ferrari-Parade der Welt: 964 Ferraris sind am Wochenende gleichzeitig über die Formel 1-Rennstrecke im englischen Silverstone gejagt. © Ferrari
Felipe Massa hat die Parade in einem 458 Spider angeführt. © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari
Die größte Ferrari-Parade der Welt © Ferrari

Ferrari/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.