Nachts auf Tour

Polizei stoppt Hamster-Auto mit Lichterkette

+
Festbeleuchtung: Bunte Lichterkette an der Windschutzscheibe und Hamster an Bord.

Mit einer Lichterkette hinter seiner Windschutzscheibe hat ein Autofahrer die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Dazu hatte der Mann noch nachtaktive Nager an Bord.

Die Beamten stoppten den 29-Jährigen am Dienstagmorgen auf der Autobahn 6 bei Kaiserslautern, wie die Polizei berichtete. Im Wageninneren hatte er eine rot und grün leuchtende Lichterkette an der Windschutzscheibe befestigt und einige Hamster im Gepäck. „Er kam halt auf die Idee, sein Fahrzeug zu verschönern“, erklärte ein Polizeisprecher. Die Hamster wiederum habe der Mann nicht allein zu Hause lassen wollen. Weil Autos in Deutschland nach vorne nur weißes Licht abstrahlen dürfen, kommt auf den 29-Jährigen ein Bußgeldverfahren zu.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.