Höhere Steuern für Spritschlucker

+
Kfz-Steuer: Zum neuen Jahr sinkt der CO2-Grenzwert auf 110 Gramm

Berlin  - Keiner kennt ihn und beim Autokauf spielt er kaum eine Rolle: der CO2 -Wert. Doch ab dem 1. Januar gibt es bei der Kfz-Steuer auf Neuwagen einen niedrigeren CO2-Grenzwert.

Lesen Sie mehr:

Grüne Umweltzone: Städte starten nächste Stufe

Autokauf-Studie: Was Frauen wichtig ist

Dann ist nur noch ein Ausstoß von 110 Gramm pro Kilometer steuerfrei, bisher waren es 120 Gramm. Für jedes Gramm oberhalb der 110-Gramm-Schwelle fallen ab 2012 zwei Euro an, aber maximal 20 Euro mehr pro Fahrzeug, - zusätzlich zum Kfz-Steuer-Sockelbetrag, der sich aus Kraftstoffart und Hubraum ergibt.

Kfz-Steuer Rechner 

In drei Schritten zur neuen Kfz-Steuer

Für Unternehmen könne die Änderung ein wichtiges Auswahlkriterium beim Kauf neuer Flotten-Fahrzeuge sein, betont die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Übrigens liegt der Emissionsdurchschnitt aller neu zugelassenen Fahrzeuge im Jahr 2010 bei 152 Gramm CO2 pro Kilometer.

CO2 - Ausstoß des eigenen Autos

Ganze acht Prozent aller Befragten kennen, laut der aktuellen Aral-Studie den CO2-Ausstoß ihres derzeitigen Autos. Dabei ist das Kenntnis-Gefälle zwischen den Geschlechtern groß.
Bei den Männern wissen immerhin 13 Prozent Bescheid, bei den Frauen ganze drei Prozent. Dafür wären die Frauen für eine Entlastung der Umwelt eher zu persönlichen Einschnitten bereit.

dpa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.