Schlaue Geschäftsidee?

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Duftstein fürs Auto soll Lufterfrischer revolutionieren

„Astalea“-Gründerin Kim Lohmar stellt ihren Lufterfrischer in „Die Höhle der Löwen“ vor.
+
„Astalea“-Gründerin Kim Lohmar stellt ihren Lufterfrischer in „Die Höhle der Löwen“ vor.

Zigarettenqualm, Essensreste oder volle Windeln: Ein neues Auto-Parfüm aus „Die Höhle der Löwen“ (VOX) will dem klassischen Duftbaum Konkurrenz machen.

Siegburg (NRW) – Wenn das Autoinnere stinkt, fühlen sich die wenigsten Pkw-Besitzer wohl damit. Doch schlechte Gerüche kommen immer wieder vor. Sei es, weil sie von außen eindringen oder während der Fahrt entstehen. Die häufigsten sind sicherlich Zigarettenqualm, der nicht richtig abziehen kann oder der Geruch von Essen, das im Auto konsumiert wird. Abhilfe sollen Duftbäume schaffen.

Die Start-up-Gründerin Kim Lohmar (Firma „Astalea“, zum Zeitpunkt der Aufzeichnung noch „Asalea“) will nun ebenfalls das angestaubte Image der Duftbäume revolutionieren. Der Name „Astalea“ ist dabei an die duftenden Blüten des Rhododendron-Strauches angelehnt.
Sie stellt daher in der ersten Folge der 10. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ ihren Auto-Duftstein namens „Astalea“ (ehemals „Asalea“) vor. 24auto.de enthüllt die komplette Geschichte hier.*

Der Duftstein, der in drei verschiedenen Farben und Mustern daherkommt – „Blue Mosaic, Flower Bouquet und All Black“ – kostet im Set mit Clip und (leerem) Parfümflakon 9,99 Euro. Wer bereits ein fertiges Parfüm dazuhaben will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen und 17,99 Euro bezahlen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.