Produktion läuft auf Hochtouren

Horex liefert die ersten Motorräder aus

+
Die Horex VR6 Roadster kostet 21.700 Euro zuzüglich Nebenkosten.

Horex hat die ersten Motorräder an die Vertriebspartner ausgeliefert. Die VR6 Roadster steht dort zu Probefahrten bereit.

So schnell wie möglich sollen alle knapp drei Dutzend Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz beliefert werden. In der Augsburger Manufaktur läuft dazu die Produktion auf Hochtouren. Über vier Arbeitsstationen verteilt verantwortet jeweils ein Monteur den kompletten Aufbau eines Fahrzeugs. Dieses wird final auf den hauseigenen Prüfständen getestet und kommt dann zur Auslieferung .

Die Horex VR6 wird von einem Sechs-Zylinder-Motor mit 1,2 Litern Hubraum angetrieben. Es handelt sich – daher auch die Modellbezeichnung – um eine Mischung aus V- und Reihenmotor. Die beiden Zylinderbänke mit einem Winkel von 15 Grad stehen leicht versetzt zueinander und können dadurch eng aneinanderliegen. Die Leistung beträgt 118 kW / 161 PS.

Die Horex VR6 Roadster kostet 21.700 Euro zuzüglich Nebenkosten.

ampnet/jri

Horex - der legendären VR6 Roadster

Horex - der legendären VR6 Roadster

Mehr zum Thema:

Kraftprotz mit 200 PS: Horex mit Auferstehung

Kraftprotz mit 200 PS: Bilder von der neuen Horex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.