Schrecken auf vier Rädern

Diese Horror-Auto ist ein echter Alptraum 

+
Gänsehaut und Grusel verursacht der "Horrific H-0WL3R".

Dieses Auto garantiert Gänsehaut-Feeling und schlaflose Nächte. Passend zu Halloween geistert die Schrottkiste des Schreckens durch die Welt. Das Monster heißt: Horrific H-0WL3R. 

Das Auto Horrific H-0WL3R ist ein wahrer Alptraum für seinen Besitzer: Alle zwei Monate hat der Wagen zuverlässig eine Panne. Im Schnitt kostet die Reparatur in der Werkstatt dann satte 1.394 Euro.

Das Monster hat nicht Frankestein persönlich, sondern eine britische Versicherung erschaffen; natürlich nur virtuell. Aber selbst das ist schon erschreckend genug. Denn der Bauplan für das Horror-Auto stammt aus Pannen- und Werkstattprotokollen von über 50.000 Fahrzeugen. Diese Daten füttern auch den Zuverlässigkeits-Index der britischen Versicherer auf der Webseite reliabilityindex.com.

So ist der Horrific H-0WL3R nur aus Autoteilen zusammengeschraubt, die am häufigsten kaputt gehen.  

Der "Horrific H-0WL3R" hat einen sieben Jahre alten Mitsubishi Outlander Motor unter der Haube, Lenkung und Getriebe eines Chevrolet Tacuma und sitzt auf einer Mazda 5 Aufhängung. Die Elektrik stammt vom Lexus GS.  

Die Bauteile des Schreckens im "Horrific H-0WL3R"

Marke Alter Autoteil
Mitsubishi Outlander 07- Motor
Mazda 5 05- Achse und Aufhängung
Chevrolet Tacuma 05-11 Getriebe
Lexus GS 05- Elektrik
Mazda MX-5 05- Bremssystem
Honda CR-V 07- Klimaanlage
Chevrolet Tacuma 05-11 Lenkung

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.