Hyundai i30 im Affen-Test

+
Affen testen den Hyundai i30.

Die Konkurenz unter den Autoherstellern ist hart. Wer ein Auto und dazu noch eine Familienkutsche verkaufen möchte, muss sich heutzutage einiges einfallen lassen. Hyundai geht einen affigen Weg.

Paviane aus dem Knowsley Safari Park hatten einen riesen Spaß: Zehn Stunden durften 40 Affen mit einem Hyundai i30 spielen. Alles war den Pavianen erlaubt. Im Auto essen, auf den Sitzen hüpfen oder Knöpfe drücken....

Der Grund: Die freche Paviane sollten das neue Familienauto testen. Die Hersteller wollten mit der Aktion herausfinden, ob das Auto und seine Materialien robust sind.

Familienauto 10 Stunden von Affen getestet

Paviane aus dem Knowsley Safari Park hatten einen riesen Spaß: 10 Stunden dürften 40 Affen mit einem Hyundai i30 spielen. Und die Neugier der Primaten kennt keine Grenzen. © Hyundai
Ob außen an der Karosserie oder... © Hyundai
...hinterm Steuer. Die Tiere untersuchen das Auto gründlich. © Hyundai
Den Affen-Test hatte Hyundai ausdrücklich gewünscht. © Hyundai
Der neue Hyundai i30 wurde extra für Familien mit Kindern entwickelt. © Hyundai
Hüpfen auf den Sitzen...  © Hyundai
... Dreck am Amaturenbrett oder Banane auf der Rückbank sollten deshalb kein Problem sein. © Hyundai
Selbst Cupholder mit Kunststoff-Trinkbecher. © Hyundai
Türen, Fenster und auch jeder Schalter und Hebel waren im Dauertest. © Hyundai
Robust? © Hyundai
Nach 10 Stunden konnten sich die Entwickler selbst überzeugen, ob die extra starken Materialien selbst einem Affen-Theater standhalten.  © Hyundai
Für Hyundai gehören die Paviane zu den strengsten Qualitäts-Tester der Welt. Sie finden jeden Mangel. © Hyundai
10 Stunden nach dem Affen-Test hat der Hyundai i30 ein paar Mini-Kratzern im Lack, sonst ist der Wagen nahezu unversehrt. © Hyundai

"Paviane sind unglaublich neugierig. Sie werden jedes Auto, was sie ihnen geben auf Schwachstellen absuchen und jeden Mangel finden", sagt David Ross, General Manager vom Knowsley Safari Park.

Gründlich und mit einer unfassbaren Ausdauer untersuchten die Primaten den Wagen. Für Hyundai war der Affen-Test ein Erfolg. Nach zehn Stunden hatte der Wagen nur ein paar Schrammen im Lack.

ml  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.