Neues Motorrad-Modell

Indian Scout zum Jahreswechsel als Bobber auf dem Markt

+
Nicht nur für Schwarzfahrer: Die neue Indian Scout Bobber lässt sich in zwei schwarzen Lackierungen und gegen 400 Euro Aufpreis auch in drei farbigen Varianten bestellen. Foto: Indian/dpa-tmn

Der Motorradhersteller Indian bringt seine Indian Scout ab 2018 auch als Bobber auf den Markt. Die reduzierte Maschine hat unter anderem gekürzte Schutzbleche und Heckfedern - und sie kommt in edlem Schwarz.

Köln (dpa/tmn) - Seine klassische Tourenmaschine Scout bietet Indian zum Jahreswechsel auch als Bobber an. Die Preise starten ab 13 990 Euro, wie der amerikanische Motorradhersteller mitteilt.

Unter anderem kennzeichnen charakteristische gekürzte Schutzbleche, weiter nach hinten gesetzte Fußrasten und ein neuer Lenker die optisch aufs Wesentliche reduzierte Maschine. Schwarz gehalten sind nicht nur die Räder in 16 Zoll mit Stollenreifen, sondern auch zahlreiche andere Bauteile wie die Gehäuse der Scheinwerfer oder die Auspuffanlage.

Auch um 25 Millimeter gekürzte Heckfedern und eine neue Vordergabel gehören zum sportlichen Auftritt der 245 Kilogramm schweren Maschine. Der flüssigkeitsgekühlte Zweizylinder leistet 70 kW/95 PS und stellt 97 Newtonmeter Drehmoment bei 5600 Touren parat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.