Irre! Siamesische Feuerwehr

+
Irres Feuerwehrauto: Das Doppelkopf Löschfahrzeug TLF 2000/400.

Unglaublich! Und das Bild ist keine Fotomontage: Dieses Feuerwehrauto hat zwei Fahrerhäuser. Auch, wenn Sie glauben, Autoschrauber hätten sich einen Spaß erlaubt, liegen Sie falsch!

Das Spezial-Fahrzeug hat die österreichische Firma Empl auf Wunsch für Shanghai gebaut. Laut den Fahrzeugbauern soll das TLF 2000/400 Löschfahrzeug dort seit März im Einsatz sein.

Das Doppelkopffahrzeug auf MAN Fahrgestell 18.330 kann in engen Röhren wenden, diagonal fahren und ist bei Bedarf hinten und vorne steuerbar. Das Fahrzeug schafft in der Hauptfahrtrichtung 110 km/h und in der Notfahrtrichtung 90 km/h.

Feuerwehr spezial: Doppelkopf für Shanghai

Feuerwehr spezial: Doppelkopf für Shanghai

Dank Spezialwendegetriebe der Firma ZF lässt sich bei Gefahr die Fahrtrichtung mittels eines Knopfes um 180° drehen. Der lenkbare Allradantrieb ermöglicht enge Kurvenradien sowie Schrägfahrten, um das Fahrzeug auch aus engen Positionen zu manövrieren.

Spezielle Schutzvorrichtungen

Eine Selbstschutzanlage bewahrt die Fahrzeugaußenhaut vor Beflammung und Hitzestrahlungsschäden. Ein Sprühwasserschirm schirmt das Fahrzeug ab, die Reifen werden durch ein spezielles Düsensystem vor Hitze und Flammen geschützt.

Der Aufbau, bestehend aus 6 Geräteräumen, ist aus High-Tech Alu Sandwich-Paneelen gebaut. Der Wassertank fasst 2.000 Liter, der Schaumtank 400 Liter, wobei letzterer in zwei Behälter (à 200 Liter Inhalt) für verschiedene Schaummittel unterteilt ist. Die Feuerlöschkreiselpumpe erbringt eine Nennleistung von 3000 Liter / min bei 10 bar.

Bei der Fachmesse Interschutz in Leipzig vom 7. – 12. Juni werden noch weitere Spezial-Fahrzeuge der Firma Empl zu sehen sein.

Quelle: www.empl.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.