Premiere in Goodwood

Das ist der schnellste Jaguar der Welt

+
Jaguar präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed (26. bis 29. Juni) den F-Type Project 7.

Jaguar präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed (26. bis 29. Juni) den F-Type Project 7. Von dem puristischen Supersportler für die Straße wird es weltweit 250 Exemplare geben.

Der Jaguar F-Type Project 7 ist das erste Modell der neu gegründeten Spezialabteilung Jaguar Land Rover Special Operations. Von dem Die Stückzahl des puristischen Roadsters ist weltweit auf 250 Exemplaren limitiert. Für den deutschen Markt sind 20 vorgesehen.

Das Design lehnt sich eng an die 2013 gezeigte einsitzige Studie an, verfügt aber nun über zwei Sitze und Überrollbügel. Der aerodynamisch verkleidete "Höcker" auf der Fahrerseite zitieren den dreimaligen Le Mans-Sieger Jaguar D-Type, der in diesem Jahr 60 Jahre alt wird.

Unter der Haube vom Jaguar F-Type Project 7 steckt ein 575 PS Supercharged-V8 mit 5,0 Liter Hubraum. Der straßenzugelassene Supersportler absolviert damit den Sprint von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf Tempo 300 limitiert. Seine Deutschlandpremiere feiert der Jaguar Project 7 - feiert auf dem AvD Oldtimer Grandprix (9./10. August) auf dem Nürburgring.

Wow! Jaguar F-Type Project 7

Wow! Jaguar F-Type Project 7

ml/ ampnet/nic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.