EU-Kommission

Nur jedes zweite Verkehrsvergehen im EU-Ausland wird geahndet

+
Nur die Hälfte der Geldbußen bei Verkehrsdelikten wird freiwillig gezahlt.

Nur jedes zweite Verkehrsdelikt im EU-Ausland wird geahndet. Europäische Autofahrer, die in anderen EU-Ländern gegen die Verkehrsregeln verstoßen, seien im vergangenen Jahr in der Hälfte der Fälle straflos davongekommen.

So hieß es in einem Papier der EU-Kommission, das am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Eine im vergangenen Jahr beschlossene EU-Direktive, die für ein Ende der Straflosigkeit sorgen sollte, sei bisher nicht ausreichend umgesetzt worden.

Die Direktive von Mai 2015 schuf ein System, das EU-Staaten erlaubt, die Daten von Autofahrern zu teilen, um Verkehrssünder zu identifizieren und zu bestrafen, wenn sie im EU-Ausland etwa gegen das Tempolimit verstoßen, betrunken am Steuer sitzen oder beim Fahren telefonieren. Während die Hälfte der Geldbußen freiwillig gezahlt wurde, gelang es den EU-Staaten nicht, den Rest der Bußen einzutreiben, da es laut dem EU-Bericht oft an Kooperation und Unterstützung fehlte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.