200 Jahre Peugeot: Von der Säge zum Auto

Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
1 von 82
200 Jahre Peugeot: Seit 1810 prangen der Name Peugeot und später auch das Löwenemblem auf Sägen, Werkzeugen, Krinolinen, Kaffemühlen, Fahrrädern, Motorrädern, Motorollern und Autos.  Auto Eine erfolgreiche Geschichte begann. Hier der Peugeot Typ 5 (1894)
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
2 von 82
Das erste benzinbetriebene Peugeot-Gefährt mit vier Rädern ist das „Quadricycle“, das „Typ 2“ genannt und von einem Daimler-Motor angetrieben wird.
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
3 von 82
Bébé Peugeot
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
4 von 82
Peugeot Typ 153
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
5 von 82
Peugeot Säge
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
6 von 82
Peugeot 201
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
7 von 82
Peugeot Pfeffermühle
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
8 von 82
Peugeot 201 Cabriolet
Jubiläum - 200 Jahre Peugeot
9 von 82
Peugeot 201 Coupé

Seit 1810 prangen der Name Peugeot und später auch das Löwenemblem auf Sägen, Werkzeugen, Krinolinen, Kaffemühlen, Fahrrädern, Motorrädern, Motorollern und Autos.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Nur 1.500 Stück vom begehrten Kalender stehen zum Verkauf. Wir zeigen Ihnen die hübsche Miss Tuning und die heißesten …
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Sind Oldtimer-Motorräder wirklich eine gute Wertanlage?
Dass Auto-Oldtimer in Niedrigzins-Zeiten eine Alternative zum Sparbuch sein können, ist bekannt. Wie aber verhält es …
Sind Oldtimer-Motorräder wirklich eine gute Wertanlage?

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.