Kennen Sie die Winterreifenpflicht?

+
Umfrage: Jeder Zehnte kennt Winterreifenpflicht nicht

Schnee und Eis sorgen im Winter für Chaos auf den Straßen. Gerade Autofahrer stellt die kalte Jahreszeit auf die Probe. Eine Vorschrift soll für mehr Sicherheit sorgen, doch kaum einer kennt sie.

Lesen Sie mehr dazu:

Immer dreister: ADAC warnt vor Reifenklau

Obwohl die Winterreifenpflicht seit knapp einem Jahr gilt, kennt jeder zehnte Autofahrer in Deutschland diese gesetzliche Vorschrift einer Umfrage zufolge nicht. Die puls Marktforschung hatte im Auftrag des Kraftfahrzeugunternehmens Auto-Teile-Unger (A.T.U.) Anfang des Monats 1000 Autofahrer befragt.

Mit Sommerreifen kein Versicherungsschutz

In Deutschland gilt zwischen Oktober und Mai eine Winterreifenpflicht. Autofahrer, die ihren Versicherungsschutz nicht riskieren wollen, müssen seit 2010 bei Glatteis, Schneeglätte und Schneematsch M+S-Reifen oder Ganzjahresreifen aufziehen.

Wer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch sowie Eis- oder Reifglätte ohne Winterreifen mit seinem Auto unterwegs ist, riskiert eine Geldbuße von mindestens 40 Euro und einen Punkt in Flensburg.

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

Die Umfrage ergab, dass vor allem jüngere Autofahrer die Regelung nicht kennen. So gaben 14 Prozent der Befragten unter 30 Jahren an, noch nichts von der Vorschrift gehört zu haben. Bei der Altersgruppe 31 bis 50 Jahre waren es 11 Prozent. Am besten kannten sich Autofahrer über 50 Jahre aus: Bei ihnen wussten 96 Prozent über die Winterreifenpflicht Bescheid.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.