Kirchentag: BMW leiht Notarzt-Fahrzeuge

+
Der BMW Vertrieb Einsatzfahrzeuge stellt den Johannitern leihweise drei speziell ausgestattete BMW Notarztfahrzeuge zur Verfügung.

Zum Ökumenische Kirchentag (12. – 16. Mai 2010) werden 70 000 Menschen in München erwartet. Um die Johanniter-Unfallhilfe im Einsatz zu unterstützen, leiht BMW den Rettern Notarztfahrzeuge.

Der BMW Vertrieb Einsatzfahrzeuge stellt den Johannitern aus diesem Anlaß leihweise drei speziell ausgestattete BMW Notarztfahrzeuge zur Verfügung, mit denen das medizinisch qualifizierte Rettungspersonal schnell und sicher jeden Einsatzort erreichen und sensible Brennpunkte gut kontrollieren kann.

Es handelt sich dabei um einen BMW 120d 5-Türer mit 130 kW (177 PS) Leistung, um einen 150 kW (204 PS) starken BMW X1 xDrive23d sowie um einen BMW X5 xDrive30d, der seine Performance aus 173 kW (235 PS) schöpft. Alle drei Fahrzeuge haben eine weiße Grundlackierung sowie eine signalrote Notarzt-Beklebung.

Während die BMW X Modelle an klassischen Dachbalken mit LED-Blaulicht zu erkennen sind, besitzt der BMW 1er eine LED-Frontblitzanlage, Blitzer in den Außenspiegeln sowie einen Heckblitzer in der hinteren Klappe. Auch die BMW X1 und X5 Notarztfahrzeuge sind zusätzlich mit blauen LED-Frontblitzern ausgestattet und lassen sich nach hinten mit Heckblitzern in ihren jeweiligen Gepäckraumklappen optisch absichern. Selbstverständlich haben alle drei Einsatzfahrzeuge eine stärkere Batterie an Bord und eine Funkvorbereitung.

BMW

Blaulicht-Gewitter: Der Polizei BMW X3

Blaulicht-Gewitter: Der Polizei BMW X3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.