1. Startseite
  2. Auto

Neues Logo bei Audi: Konzern setzt auf andere Farben und modernes Design

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Für Audi stehen wesentliche Veränderungen an. Wie der Automobilhersteller mitteilt, wird sich das Logo mit den vier Ringen deutlich verändern. Außerdem werde es weitere optische Umstellungen an und in den Fahrzeugen geben.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Audi einen wichtigen Zulieferer verloren hat. Das Unternehmen hat sich dazu auch gegenüber echo24.de bereits geäußert. Und auch optisch stehen ganz wesentliche Veränderungen beim Automobilhersteller an. Audi ändert sein Logo. Die bekannten vier Ringe sind Geschichte.

Ob das neue Logo für Audi auch Schwung für die Zukunft bedeutet, bleibt abzuwarten. Zuletzt hatte Vorstandsmitglied Hildegard Wortmann für das Unternehmen eine düstere Prognose ausgestellt. Sie forderte schnelle Veränderungen.

Audi setzt beim Logo auf neues Design: Vier Ringe bleiben erhalten

Mit dem neuen Logo wagt sich Audi aber nur ein kleines Stück weg von den traditionellen vier Ringen. Der Automobilhersteller nennt das entwickelte Design „purer, reduzierter und konsequenter“. Die vier Ringe als wichtigstes Erkennungszeichen der Marke Audi bleiben in ihren Grundzügen erhalten.

Unternehmen:\tAudi
Hauptsitz:\tIngolstadt
Gründung:16. Juli 1909, Zwickau
Dachorganisation:Volkswagen AG

Zu den Veränderungen erklärt Designer André Georgi auf der Seite des Unternehmens: „Der puristische Ansatz entspricht eher unserer Philosophie. Was schnell ersichtlich wird: Starke Marken überzeugen vor allem durch ihre Produktsubstanz und dezent eingesetzten Kennzeichnungselemente. Das war bei Audi schon immer der Fall, wird nun aber noch konsequenter.“ Doch was ändert sich jetzt überhaupt?

Vier Ringe: Audi wechselt auf die Farben Schwarz und Weiß

Audi setzt bei den neuen Ringen die dominierenden Farben Schwarz und Weiß. Die Ringe sind laut den Angaben des Autoherstellers weiß in einen schwarzen Glasrahmen eingepasst. Der dünne schwarze Rand um die Ringe herum soll dabei „ein stimmiges und hochwertiges Bild“ erzeugen.

André Georgi

Laut Unternehmen begann André Georgi seine Karriere bei der Audi AG bereits vor über 20 Jahren. Die ersten zehn Jahre arbeitete er im Bereich Exterieurdesign und war verantwortlich für Scheinwerfer und Heckleuchten. Später betreute er in leitender Funktion das Produktdesign im Design Studio in München. Seit 2017 befasst er sich mit dem Interieurdesign, führt hier das Team rund um das Interface und betreut darüber hinaus das Redesign der Ringe.

Für Geolrgi ist das neue Logo der richtige Schritt. Der Designer sagt dazu: „Unser Logo am Fahrzeug setzt sich aus drei Komponenten zusammen und wird konsequent chromfrei und kontrastreich in Weiß und Schwarz gehalten. Das markante Weiß wird durchgehend in einen schwarzen Glaskörper schwebend eingebettet und erhält somit eine noch größere Strahlkraft.“

Audi tauscht auch die Kennzeichnung an den Fahrzeugen aus

Aber nicht nur die vier Ringe bekommen bei Audi eine neue Optik verpasst. Auch die übrige Kennzeichnung an den Fahrzeugen wird sich verändern. Man habe dabei „auch die Schriften in und am Fahrzeug vereinheitlicht“.

Für André Georgi bedeuten die Veränderungen bei Audi noch mehr Qualität: „Zukünftig wird nur noch die Audi eigene Schriftart, die sogenannte Audi Type, verwendet. Der Grundtenor ist deutlich zurückhaltender, aber dennoch prominent und wertig.“

Auch interessant

Kommentare