Der Kultivierte: Bentley Continental GT 

+
Kultivierter Luxus: Der neue Bentley Continental GT fährt Tempo 318.

Die Engländer versuchen dem namen Bentley alle Ehre zu machen. Kultiviert und straff präsentiert sich das neue Continental GT Coupé. Seine Premiere feiert der Gentleman auf dem Pariser Autosalon.

Jetzt kommt das neue viersitzige Continental GT Coupé und knüpft an die Erfolge des zur Design-Ikone gewordenen Vorgängers an; ein echter Grand Tourer mit noch höheren Standards in Bezug auf Design, Technik, Luxus, Handwerkskunst , Leistung, Alltagstauglichkeit und Kultiviertheit.

Der neue Bentley Continental GT

Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der neue Bentley Continental GT hat einen 6-Liter-W12-Twinturbomotor mit 575 PS (423 kW) und 700 Nm Drehmoment. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Am Heck erstrecken sich die Bentley-typischen fließenden LED-Leuchten um die Kotflügel herum und betonen die Breite und Präsenz des neuen Coupés. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der Luxus-Schlitten ist in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Spitze fährt der Wagen, der 65 Kilo Gewicht verloren hat 318 km/h. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Ende 2011 kann der Bentley Continental GT mit einem leistungsstärkeren und hocheffizienten V8-Motor bestellt werden. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Vergrößerte Spurweite vorn und hinten verbessert Fahrbahnhaftung und Stabilität. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Im sogenannten Superformverfahren werden die vorderen Kotflügel und der Kofferraumdeckel gefertigt. Bei diesem Verfahren werden die Aluminiumbleche auf etwa 500 °C erhitzt und dann durch Druckluft umgeformt. Durch die Verwendung eines einzigen Aluminiumblechs entfallen Fugen und Schweißnähte. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Bei diesem Verfahren werden die Aluminiumbleche auf etwa 500 °C erhitzt und dann durch Druckluft umgeformt. Durch die Verwendung eines einzigen Aluminiumblechs entfallen Fugen und Schweißnähte. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Der klassische Bentley-Matrix-Kühlergrill steht aufrechter. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010 © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Kultiviert: Der neue Bentley Continental GT feiert seine Premiere im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2010 © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Jdes Detail auf hohem Niveau © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Die Sitze in neuem ‚Kobra’-Design bieten Komfort mit 10 individuellen Massagezellen. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Handarbeit im INnenraum © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Neue Touch-Screen-Technologie und Rundinstrumente mit Chromeinfassungen sind im Cockpit. © Hersteller
Bentley Continental GT Pariser Autosalon 2010
Scheinwerferdesign in traditioneller Vier-Leuchten-Konfiguration mit edelsteinähnlichen Details und LED-Tagfahrleuchten.  © Hersteller

Der berühmte 6-Liter-Zwölfzylinder-Twinturbo-Motor von Bentley ist mit einer Leistung von 575 PS (423 kW) und einem Drehmoment von 700 Nm nun noch stärker und ist mit einem neuen Quickshift-Getriebe verbunden, das doppeltes Herunterschalten gestattet. Ende 2011 kann ein vollständig neu entwickelter, leistungsstarker 8-Zylinder-Motor bestellt werden.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.