Fahrverbot

Polizei lässt Luft aus Reifen: Frau fährt weiter

+
Polizisten aus dem Landkreis Gotha haben mit ungewöhnlichen Mittel ein Fahrverbot durchgesetzt: Sie haben zweimal bei einem Auto die Luft aus den Reifen gelassen.

Nesse-Apfelstaedt - Mit krassen Mitteln wollten Polizisten aus Gotha eine 26-Jährige aus dem Verkehr ziehen: Die Beamten ließen die Luft aus allen vier Autoreifen. Der Frau war das jedoch egal.

Die 26-jährige missachtete hartnäckig ein Fahrverbot der Polizei. Zeuge hatten sich bei der Dienstelle gemeldet und berichtet, dass die junge Dame ohne Führerschein weiterhin ihr Auto benutzen würde. Als Beamten die Verkehrssünderin persönlich nicht in ihrer Wohnung antrafen, bemerkten sie jedoch, dass ihr Auto vor dem Haus parkte.

Daraufhin griffen die Polizisten am Dienstag zu eher ungewöhnlichen Mitteln. Sie liessen die Luft aus allen vier Reifen.

Die irresten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

Kurzdarauf teilte eine Passantin mit, dass die junge Frau trotz der platten Reifen vom Wohnhaus weggefahren sei. Die Polizei fand auch wenig später das Auto wieder, natürlich mit prallen Reifen. Die Beamten ließen daraufhin wieder die Luft raus und erstatteten Anzeige.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.