Auf der Landstraße: Was am meisten nervt

+
Eine Fahrt auf der Landstraße kann ein besonderer Genuss sein. Doch auf der Landstraße haben Autofahrer auch vielen Grund zum Ärgern.

Eine Fahrt auf der Landstraße kann ein besonderer Genuss sein. Doch wer stundenlang hinter einem Traktor herschleicht, dem reißt oft der Geduldsfaden. Was Autofahrer noch am meisten auf der Landstraße nervt.  

Mehr als die Hälfte der Autofahrer (57,3 Prozent) ärgert sich besonders über riskante Überholvorgänge auf der Landstraße. Dies ergab eine repräsentative Befragung unter 2.000 Verkehrsteilnehmern, die im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) vom Marktforschungsinstitut Ipsos durchgeführt wurde.

Das nervt auf der Landstraße am meisten

Das nervt auf der Landstraße
Raser und Traktoren - Über was ärgern sich deutsche Autofahrer auf der Landstraße? Eine Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrats hat folgende Top-Nerv-Liste ergeben. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Mehr als die Hälfte der Autofahrer (57,3 Prozent) ärgert sich besonders über riskante Überholvorgänge auf der Landstraße. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Auch dichtes Auffahren (51,8 Prozent) nervt sehr. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Mangelhafter Fahrbahnbelag ist für viele ein großes Ärgernis (41,4 Prozent). © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Doch auch Baustellen haben wenig Bonuspunkte (39,4 Prozent).  © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Mehr als jeden Dritten (38,5 Prozent) stört das zu schnelle Fahren. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Motorradfahrer sind den Automobilisten ein Dorn im Auge, besonders, wenn diese einen agressives Fahrstil haben.  © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Wenig Freude machen auch langsame Traktoren (31 Prozent). © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Jeder dritte Verkehrsunfall mit Personenschaden in Deutschland ereignet sich auf Landstraßen. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Dabei sind diese Unfälle oft besonders schwer. Etwa 60 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle in Deutschland sind Landstraßenunfälle. © dpa
Das nervt auf der Landstraße am meisten
Der DVR empfiehlt, bei Landstraßenfahrten gelassen zu bleiben und auf Überholmanöver zu verzichten, wenn eine Gefährdung oder Behinderung nicht zweifelsfrei ausgeschlossen werden kann. © dpa

Auch dichtes Auffahren (51,8 Prozent), mangelhafter Fahrbahnbelag (41,4 Prozent) und Baustellen (39,4 Prozent) verursachen bei vielen Autofahrern Ärger. Mehr als jeden Dritten (38,5 Prozent) stört das zu schnelle Fahren.

Jeder dritte Verkehrsunfall mit Personenschaden in Deutschland ereignet sich auf Landstraßen. Dabei sind diese Unfälle oft besonders schwer. Etwa 60 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle in Deutschland sind Landstraßenunfälle.

Der DVR empfiehlt, bei Landstraßenfahrten gelassen zu bleiben und auf Überholmanöver zu verzichten, wenn eine Gefährdung oder Behinderung nicht zweifelsfrei ausgeschlossen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.