Leser testen Autos: Subaru XV 2.0 D Exclusive vom Autohaus Häfner + Strunk

+

Automobile Allrounder sind gefragter denn je. Nach Outback und Forester bringt Subaru mit dem XV jetzt auch erstmals ein kompaktes SUV auf den Markt. Zum Verkaufsstart am heutigen Samstag hat Marco Caccuri den neuen Crossover vom Kasseler Autohaus Häfner + Strunk vorab für uns getestet.

„Ich sitze sehr bequem, die Sitze bieten ausreichenden Seitenhalt, Bein- und Kopffreiheit sind mehr als ausreichend“, sagt der 20-Jährige aus Kassel, nachdem er im XV Platz genommen hat. Ebenfalls gut kommt die erhöhte Sitzposition an. „Vorausschauendes Fahren fällt somit leichter“.

Die erste Etappe führt den gebürtigen Italiener, der im Eiscafé seiner Eltern arbeitet, durch die Kasseler Innenstadt. An der Ampel entdeckt er den ansprechend animierten Bordcomputer oberhalb des Navigationssystems. Über das Multifunktionslenkrad hat er so stets den aktuellen Verbrauch und Kraftfluss des Allradantriebs im Blick.

Von Kassel geht’s raus aufs Land. Caccuri wählt die serpentinenreiche Landstraße nach Landwehrhagen. „Satte Straßenlage, dynamische Kurvenfahrt, starke Bremsen“, sagt er beeindruckt. Basis der guten Straßenlage ist ein straffes Fahrwerk – und der Motor. Denn Subaru ist nicht nur weltweit größter Allrad-Pkw-Hersteller, die Japaner sind auch die einzigen, die selbst ihre Dieselaggregate als Boxer bauen. Weil sich durch die flache Konstruktion ein tiefer Schwerpunkt ergibt, liegt der XV selbst in Kurven gut auf dem Asphalt.

Leser testen Autos: Subaru XV 2.0 D

Im Gelände kann der Sechs-Gang-Subaru ebenfalls überzeugen. Dank permanentem Allradantrieb, 147 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment sind weder hügelige Schotterpisten noch Anstiege für das mit bis zu 22 Zentimeter Bodenfreiheit ausgestattete Fahrzeug ein Problem. „Das Auto macht richtig Spaß“, sagt Caccuri und lacht begeistert, als er mühelos eine zwölfprozentige Steigung bei Spiekershausen meistert.

Enge Parklücken? Mit der Rückfahrkamera kein Problem.

Wieder zurück in Kassel testet er die Stadt-Tauglichkeit. Parklücken? Für den 4,45 Meter langen Crossover mit Rückfahrkamera kein Problem. Einkäufe? Mit einem Ladevolumen von bis zu 1270 Litern bei umgeklappter Rückbank ließe sich selbst ein Fahrrad transportieren, sagt Caccuri, der in seiner Freizeit Rennrad fährt. „Es sieht zwar äußerlich nicht so aus, aber man hat nicht das Gefühl, dass im Auto irgendetwas eng oder bedrückend ist. Alles wirkt sehr geräumig“. Insofern sei der XV auch optisch ein automobiler Allrounder – für Stadt, Land und Hügel.

Von Sebastian Schaffner

Unser Testfahrzeug: Subaru XV 2.0 D Exclusive

Das Kasseler Autohaus Häfner + Strunk hat ihn schon, den neuen Subaru XV 2.0 D Exclusive. Das sagt Verkaufsberater Harald Lenz zum Verkaufsstart: „Der Subaru XV verbindet die praktischen Vorzüge eines SUV mit urbaner Handlichkeit und Eleganz. Unser Kompakt-SUV besticht durch permanenten Allradantrieb, fünf Sterne im Euro NCAP-Crashtest und eine Bodenfreiheit von bis zu 220 Millimeter. Und das alles schon ab 21.600 Euro für einen 1,6-Liter-Benziner mit 114 PS“.

Technische Daten (laut Hersteller)

● Motor: Vierzylinder-Boxer-Dieselmotor

● Hubraum: 1998 ccm kW

● kw (PS) bei U/min: 108 (147) bei 3.600

● Drehmoment bei U/min: 350 Nm bei 1.600 – 2.400

● Höchstgeschwindigkeit: 198 km/h

● Beschleunigung 0-100 km/h: 9,3 Sek.

● Abgas CO2: 146 g/km

● Verbrauch: 6,8/5,0/5,6 Liter (innerorts/außerorts/kombiniert)

● CO2-Effizienz-Klasse: C

● Preis: 34.370 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.