Hybrid mit 500 PS

Lexus macht Blau

+
Lexus LF-LC Sportcoupé mit Hybridantrieb

Anfang des Jahres hat Lexus seinen neuen Supersportwagen der Zukunft - den Lexus LF-LC - in Rot präsentiert. Für Australien hat der Hybrid die Farbe gewechselt und auch ein paar andere Dinge.  

Auf der Motor Show in Australien enthüllte Lexus jetzt sein Hochleistungs-Sportcoupé LF-LC Blue. In der Studie steckt laut den Autobauern Karbon, Aluminium und noch mehr Technologie. Das vollständige Benzin-Elektro-System im LF-LC produziert maximal 500 PS (372kw). Der "Sportwagen der Zukunft" hat damit mehr Power als jeder andere Lexus Hybrid. Kernstück ist auch eine neue Batterie. Der neue Energie-Akku ist viel, viel kleiner, leichter und effizienter als seine Vorgänger.

Blauer Traum: Der Lexus LF-LC mit 500 PS

Lexus LF-LC
Blauer Traum: Der Lexus LF-LC. Das 2+2-sitziges Sportcoupé mit Hybridantrieb leistet 500 PS.  © Lexus
Lexus LF-LC
Der "Sportwagen der Zukunft" hat mehr Power als jeder andere Lexus Hybrid. © Lexus
Lexus LF-LC
Im Lexus LF-LC reduzieren Karbon Elemente und Aluminium das Gewicht. Design und Technologie © Lexus
Lexus LF-LC
Design und Technologie: Der Lexus LF-LC gibt einen Ausblick ein zukunftsnahes Sereinmodell. © Lexus
Lexus LF-LC
Sportlich, sparsam und extrem stylisch: Auf dem Genfer Salon 2012 hatte Lexus erstmals die Designstudie präsentiert. Damals noch in rot. © Lexus
Lexus LF-LC
Blauer Traum: Der Lexus LF-LC. Das 2+2-sitziges Sportcoupé mit Hybridantrieb. © Lexus
Lexus LF-LC
Blauer Traum: Der Lexus LF-LC. Das 2+2-sitziges Sportcoupé mit Hybridantrieb. © Lexus
Lexus LF-LC
Blauer Traum: Der Lexus LF-LC. Das 2+2-sitziges Sportcoupé mit Hybridantrieb. © Lexus

Was jetzt alles unter der stylischen Haube steckt, symbolisieren die Autobauer mit dem schimmernden Blau. Zwar ist der Lexus LF-LC ein Konzeptauto der Superklasse, doch das Modell soll zukunftsweisend sein.

ml

Mehr zum Thema:

Genf 2012: Lexus Studie LF-LC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.