Lohnen sich Auto- und Erdgas?

+
Das Tankstellennetz für Erdgas ist noch ausbaufähig.

Als billig und umweltverträglich gelten Auto- und Erdgas. Und doch tanken die meisten Autofahrer herkömmliche Treibstoffe. Vor- und Nachteile im Überblick.

Fahrzeuge mit Autogas- oder Erdgasmotor sind hierzulande noch immer selten. Dabei sind die Vorteile bekannt: Tanken ist billiger, die Umweltverträglichkeit besser. Allerdings ist das Tankstellennetz noch ausbaufähig, vor allem bei Erdgas. Und auch die Anschaffungskosten für das Fahrzeug sind im Vergleich zu reinen Benzin- oder Dieselfahrzeugen um 2000 bis 4000 Euro höher. Fahrzeuge, die mit komprimiertem Erdgas (CNG) fahren, sind dabei als Neuwagen im Vergleich zu Fahrzeugen mit Autogas (LPG) teurer.

Hersteller wie VW, Mercedes, Fiat und Opel bieten Erdgasfahrzeuge bereits serienmäßig an, während Autogasfahrzeuge oft noch nachträglich umgerüstet werden müssen, so der TÜV Nord. Diese Umrüstung ist zwar günstiger als eine Erdgasanlage ab Werk oder eine Umrüstung auf Erdgas, aber dafür ist Erdgas bis zu 60 Prozent sparsamer als Benzin oder Diesel. Autogas spart beim Verbrauch im Vergleich nur rund 40 Prozent.

Das Fazit

Wer einen Gebrauchten umrüstet, sollte eher auf LPG umsteigen. Bei Neuwagen lohnt eher eine vom Hersteller eingebaute Erdgasanlage.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.