Made in Germany: Die Deutschen lieben heimische Automarken

+

Für viele Autofahrer ist das ein Traum: Mit rasantem Tempo über die Straße fegen und sich frei fühlen. Andere sind hingegen eher auf eine entspannte Überlandfahrt aus. Bei der Frage nach dem passenden Auto zeigt sich eine klare Tendenz: Männer und Frauen kaufen am liebsten einen Pkw von deutschen Herstellern.

Das geht aus einer Datenerhebung des Vergleichsportals CHECK24 hervor, für die alle über das unabhängige Vergleichsportal abgeschlossenen Kredite zwischen Januar 2011 und Juli 2012 ausgewertet wurden. Die Bundesbürger nutzen demnach vor allem einen Autokredit, um einen VW (16,4 Prozent), einen BMW (13,3 Prozent) oder einen Audi (11,4 Prozent) zu finanzieren.

An vierter und fünfter Stelle unterschieden sich die Geschmäcker jedoch: Während sich Männer lieber einen Mercedes-Benz (9,6 Prozent) oder Opel (7,7 Prozent) anschaffen, setzen Frauen zuerst aufOpel (8,7 Prozent) und dann auf Fahrzeuge von Ford (7,8 Prozent).

Zudem tendieren weibliche Kreditnehmer eher zu Kleinwagen. 18 Prozent der Frauen haben eine Affinität zu Fahrzeugen einschlägiger Kleinwagenproduzenten. Dagegen kauften nur zwölf Prozent der Männer einen Kleinwagen mit Hilfe eines Autokredits.

Beliebteste Autofinanzierung ist der Pkw-Kredit

Verbraucher greifen am häufigsten auf einen Ratenkredit zurück, um sich einen Neuwagen zu finanzieren. Das belegt eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK-Gruppe), die im Auftrag des Bankenfachverbands durchgeführt wurde. Im Rahmen der Studie wurden 1.656 Verbraucher im Zeitraum vom 18. Juli bis zum 7. August 2012 befragt. Demnach würden 60 Prozent der Befragten, die in den nächsten 24 Monaten den Kauf eines Neuwagens planen, einen Ratenkredit aufnehmen. Ein entsprechendes Darlehen für eine Gebrauchtwagenfinanzierung würden 48 Prozent der Studienteilnehmer abschließen.

Ein Autokredit kann sich lohnen, viele Autohäuser und Händler gewähren ihren Kunden Rabatte, wenn sie bar zahlen. Wie das mit einem Darlehen zusammenhängt? Ganz einfach: Die beantragte Summe wird dem Konto des Kreditnehmers gutgeschrieben, sobald die Bank das Darlehen bewilligt hat - das Wunschauto kann demnach beim Händler bar bezahlt werden. Wird die Autofinanzierung online abgeschlossen, kann der Antrag dank automatisierter Verfahren innerhalb kurzer Zeit bearbeitet und das geliehene Geld ausgezahlt werden.

Der Barzahler-Rabatt ist ein entscheidender Vorteil gegenüber der Händlerfinanzierung. Darüber hinaus sind die Zinsen bei einer herstellergebundenen Bank selten die günstigsten. Die Autofinanzierungen unabhängiger Institute bieten oft ein weitaus höheres Sparpotential. Um an die besten Konditionen zu kommen, ist es ratsam, die verschiedenen Kreditangebote online zu vergleichen.

Günstige Kreditzinsen für Hessen und Niedersachen

Wie günstig online beantragte Autokredite sein können, zeigen die CHECK24-Daten: Bei einem durchschnittlichen Darlehensbetrag von 11.604 Euro zahlten Bürger in Hessen im Erhebungszeitraumeinen effektiven Jahreszins von etwa 5,55 Prozent. Bei Kreditnehmern in Niedersachsen verzinsten die Banken eine Durchschnittssumme von 10.909 Euro im Schnitt mit 5,59 Prozent effektiv. Der gesamtdeutsche Durchschnittszins betrug 5,59 Prozent bei einem Darlehensbetrag von 11.222 Euro.

Bei genauerer Betrachtung der Daten fällt auf, dass Verbraucher in Bundesländern mit höherem Durchschnittseinkommen für umfangreichere Ausleihsummen auch günstigere Zinsen erhalten als Bürger in einkommensschwächeren Regionen. Bayern und Hessen verfügen etwa über ein monatliches Nettoeinkommen von durchschnittlich 2.206 Euro und 2.255 Euro. Für einen Pkw-Kredit in Höhe von 11.624 Euro (Bayern) und 11.604 Euro (Hessen) zahlen sie einen effektiven Jahreszins von 5,63 Prozent und 5,55 Prozent. Kunden aus Sachsen, die im Schnitt nur 1.786 Euro im Monat verdienen, zahlen für einen Autokredit über 10.301 Euro dagegen im Schnitt jährlich 5,73 Prozent Zinsen - im bundesweiten Vergleich ist das der höchste Satz für die niedrigste Darlehenssumme.

Von Stefanie Bialojahn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.