Mehr Grip oder weniger Geld: Jaguar erweitert F-Type-Familie

+
Schneller um die Ecke: Den Jaguar F-Type gibt es nun auch mit Allradantrieb. Foto: Jaguar

Estoril (dpa/tmn) - Mehr Ausstattung für den Jaguar F-Type: Der Autobauer bietet den Sportwagen künftig auch mit Allradantrieb sowie mit einem Schaltgetriebe an. Damit gibt es 14 verschiedene Varianten von Coupé und Cabrio.

Jaguar erweitert die Modellpalette für den Sportwagen F-Type. Statt bislang 6 stehen ab dem Frühjahr 14 verschiedene Varianten von Coupé und Cabrio bei den Händlern, teilte der Hersteller mit.

Den Allrad-Antrieb mit hecklastiger Kraftverteilung gibt es für beide Karosserie- und zwei von drei Motorvarianten. Er kann für 6000 Euro für den drei Liter großen V6 mit 280 kW/380 PS oder für den V8-Motor mit fünf Litern Hubraum bestellt werden, der jetzt auch im Cabrio die vom Coupé bekannten 405 kW/550 PS leistet. Die Technik für mehr Traktion kostet knapp 100 Kilogramm Gewicht, reduziert ein wenig die Höchstgeschwindigkeit und erhöht den Verbrauch um bis zu 0,6 Liter. So erreicht der F-Type AWD je nach Karosserie- und Motorvariante Geschwindigkeiten zwischen 275 und 300 km/h und verbraucht 8,9 bis 11,3 Liter (CO2-Ausstoß 211 bis 269 g/km).

Wer 2500 Euro sparen will, dem bieten die Briten künftig für die Sechszylinder mit 250 kW/340 PS oder 280 kW/380 PS ein Schaltgetriebe als Alternative zur Automatik an. Das günstigste F-Type Coupé kostet dann 65 000 Euro, das Cabrio 72 000 Euro. Allerdings steigt hier der Verbrauch bei allen Varianten um 1,4 Liter auf 9,8 Liter (CO2-Ausstoß 234 g/km).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.