Kastenwagen Citan

Crashtest-Debakel für Mercedes-Van

+
Mercedes-Benz Citan im Euro-NCAP-Crashtest

Wegen großer Schwächen und Sicherheitsmängel hat der Mercedes Citan nur drei Punkte von fünf möglichen Sternen beim Euro-NCAP Crashtest erzielt. Enttäuschend, urteilt der ADAC.

Kastenwagen sind als Familienauto mittlerweile sehr beliebt, auch der Mercedes Citan. Beim Crashtest enttäuschte der Van nun mit einer schlechten Leistung: Lediglich drei Sterne nach Euro NCAP-Norm.  "Drei Sterne, die nicht glänzen", lautet der ADAC-Kommentar zu diesem Ergebnis.

Zumal das Modell des Stuttgarter Autobauers weitgehend baugleich mit dem Renault Kangoo ist. Bereits 2008 konnte der Van schon beim Crashtest nicht überzeugen.

Jetzt offenbarte der Van beim Frontalcrash und Pfahlaufprall sowie bei der Ausstattung für die aktive Sicherheit seine Schwächen. Demnach drohen in beiden Fällen Fahrer und Beifahrer Verletzungen im Brustbereich. Schuld daran ist die harte Strukturen im Armaturenbrett.

Darüber hinaus verfing sich sowohl beim Seiten- als auch beim Pfahlaufprall der Kopfairbag an der B-Säule und "war damit weitgehend nutzlos", teilte der ADAC mit.

Unzureichend sei demnach außerdem der Fußgängerschutz: nur Teilbereiche des Stoßfängers und hintere Bereiche der Motorhaube wären im Sinne der Verkehrssicherheit entschärft.

mm/tz 

Mehr zum Thema:

TV-Held MacGyver wirbt für den Citan

Der City Titan von Mercedes: Citan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.