Newcomer für's Frühjahr

Mercedes CLA: Jugendlicher Durchstarter

+
Unterwegs: Andreas Thieme mit dem CLA 250 auf der Route de Crêtes in Frankreich.

Die Côte d’Azur steht ihm gut. Das blaue Meer im Hintergrund, dazu die helle Frühlingssonne. Und schon im ersten Augenblick wird klar: Der Mercedes CLA ist was fürs Auge.

Besonders von schräg vorne: Der Diamantgrill wirkt edel und füllig, die schrägen Seitenlinien und die hohen Flanken sehr dynamisch, die nach hinten abfallende Form schnittig. Design vom Feinsten, mit grandiosem Formfaktor. Vor mir steht ein sportliches Kraftpaket der Premiumklasse: Der Mercedes CLA 250, hier in der Benzinerversion mit Sportfahrwerk und 211 PS. Zwei Tage lang darf ich ihn durch Südfrankreich fahren.

Staunen, bitte: Diese luxuriösen Kurven beeindrucken sogar die Polizei in Aix-en-Provence.

Der CLA gilt als kleiner Bruder des beliebten CLS-Modells und als sportliches Viertürer-Coupé: Sein Zielpublikum soll jünger sein als das der Limousine. Wirkliche Konkurrenz gibt es noch nicht. Momentan kann der CLA also nur sich selbst überbieten. Selbst darin ist er gut: Wir fahren auf engen und kurvige Passstraßen wie der beliebten Route de Crêtes nahe Cassis. Der CLA meistert sie dominant, auch mit hoher Geschwindigkeit kleben wir in der Kurve und die Lenkung spricht optimal an. Das beruhigt, denn entlang der Küstenstraßen verlaufen Pinien oder steile Abhänge. Aber der CLA befährt auch kritische Stellen spielerisch sicher. Was ihn besonders macht: Schon bei niedriger Drehzahl von cirka 1500 U/min springt der Turbo an – und der CLA zischt davon. Von null auf 100 km/h in 6,5 Sekunden – handgestoppt auf der Autobahn, hinter der Mautstation Richtung St. Tropez.

Sportlich, souverän und sicher

Auffällig gut ist auch der niedrige Geräuschpegel des Power-Motors (211 PS). Er profitiert von der Windschlüpfrigkeit – hier ist Mercedes aktuell Weltmeister: Im cW-Wert, der den Luftwiderstand angibt, liegt der CLA bei 0,23. Um diesen Wert beneidet ihn die Konkurrenz. Denn: Das ideale Strömungsverhalten senkt den Kraftstoffverbrauch im Vergleich um bis zu 0,4 Liter. In Sachen Aerodynamik setzt der CLA also neue Maßstäbe.

Volle Punktzahl: Edel augestattet und einfach in der Bedienung, so muss ein Cockpit funktionieren.

Auch das Interieur wird dem Premium-Anspruch gerecht. In der Komfortausstattung, die ich am zweiten Tag teste, ist das Cockpit mit Leder und feinem Aluminium verkleidet. Schick sind die Ziernähte, die innen in Schulterhöhe von der Tür zu den Armaturen laufen. Aus den Sitzen will man nicht mehr aufstehen. Und das Cockpit ist nicht mit Technik-Spielereien überfrachtet, sondern punktet gezielt wie mit dem iPhone-Anschluss für den Bordcomputer. Edle Ausstattung und einfache Bedienung – im Innern fühlt man sich bestens.

Ohne Konkurrenz: Der CLA liegt zwischen A-Klasse und CLS.

Insgesamt ist der CLA durchdachtes Zwischenmodell aus A-Klasse und CLS - mit eigenem Stil, den vor allem das dynamische Design prägt, und deutlich sportlicher Ausrichtung. Er basiert auf den Kompaktmodellen, ist mit seinen 4,63 Metern dennoch vier Zentimeter länger als die C-Klasse. Drei Benziner und einen Diesel bringt Daimler ab dem 13. April auf den Markt (122 bis 211 PS, zwei Ausstattungen sind möglich, Preis ab 28.977 Euro).

Fazit

Gefällt mir. Der CLA ist sportlich, souverän und sicher. Die Schwaben sind stolz drauf – völlig zu Recht. Tendenz: Dieser Newcomer wird der Hit des Frühjahrs.

Andreas Thieme

Das ist der neue Mercedes CLA

Mercedes CLA-Klasse
Klein, aber fein: Mercedes hat auf der Auto Show in Detroit seinen CLA enthüllt. © dpa
Mercedes CLA
Der neue Mercedes CLA die Preise beginnen bei 28.977 Euro für den CLA 180 mit 122 PS. © dpa
Mercedes CLA
Stil-Rebell: Der neue Mercedes CLA ist eigentlich eine A-Klasse, doch vom Anspruch her möchte das Coupé so schick sein, wie ein CLS. © dpa
Kompakt: Der neue Mercedes CLA ist 4, 63 Meter lang, 1,77 Meter breit und 1,44 Meter hoch. © dpa
Seine offizielle Weltpremiere feiert der neue CLA auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin (15. bis 18. Januar). Im April soll das neue Modell schon bei den Händlern stehen. © dpa
Besonders stolz sind die Autobauer auf die Aerodynamik. Mit einem Cw Wert von 0,22 ist der Luftwiderstand besonders gering und besonders gut für den Verbrauch. Beim CLA 180 liegt der Verbrauch laut Mercedes bei 5,6 Liter. Doch das sparsamte CLA-Modell, der CLA 220 CDI mit 170 PS, begnügt sich auf 100 Kilometern mit 4,5 Litern Diesel.    © dpa
Insgesamt stehen bei den Motoren vier Benziner (122 bis 211 PS)  und ein Diesel (170 PS) zu Wahl. Im Herbst soll noch ein weiterer Dieselantrieb angeboten werden. Alle Motoren besitzen serienmäßig die ECO Start-Stopp-Funktion. © dpa
Serienmäßig besitzt das Coupé unter anderem die Müdigkeits­warner und den Bremsassistenten mit Kollisionsschutz ab 7 km/h. Auf Wunsch gibt es auch den Totewinkel-und Spurhalte-Assistent sowie Einparkhilfen. © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Der neue Mercedes CLA © dpa
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes
Mercedes CLA
Das ist der neue Mercedes CLA © Mercedes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.