Famos - Mercedes Shooting Break 

+
CLS neu intrepretiert: Die Studie Mercedes Shooting Break feiert ihre Premiere auf der Auto China ab 23. April.

Im Oktober 2004 begründete Mercedes-Benz mit dem viertürigen Coupé CLS ein neues Segment. Nun präsentieren die Stuttgarter die nächste Generation in Peking: Einen stilvollen Kombi mit Glasdach. 

Die Mercedes Studie Shooting Break ist breit, flach, mit langer Motorhaube und bis zum Heck durchgezogenem Dach: Das Concept Shooting Break zeigt Proportionen, die deutliche Erinnerungen an die Design-Ikone CLS wecken.

Die Designstudie basiert auf dem viertürigen Coupé CLS, das 2004 ein neues Marktsegment begründete und heute schon als Design-Ikone eine ganz besondere Stellung in der Geschichte des Automobils einnimmt.

Mercedes Shooting Break

Mercedes Shooting Break

Auch das Heck ist für die Designer mehr als nur ein Blickfang für das Messepublikum. Denn als weitere Version soll binnen zwei Jahren in diesem Stil eine Mischung aus Coupé und Kombi gebaut werden, heißt es in Unternehmenskreisen.

Unter der Haupe des Concept Shooting Break steckt die neue V-Motoren-Generation von Mercedes-Benz. Der V6 mit einem Zylinderwinkel von 60° und 3,5 Liter Hubraum zeichnet sich durch eine Direkteinspritzung aus und leistet 225 kW (306 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 370 Nm. Hinzu kommt ein Start-Stopp-System.

Mercedes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.