Bei der Rallye Mille Miglia mit dabei

+

Zwei originalgetreu aufgebauten VW-Käfern gehen im Mai bei der Mille Miglia 2011 in Italien an den Rallyestart.

Die für viele Liebhaber schönste historische Rallye der Welt führt vom 12. bis zum 15. Mai in Italien von Brescia nach Rom und zurück. 1600 Kilometer legen die Fahrer dabei zurück, am Streckenrand werden mehr als eine Million Zuschauer erwartet.  Die Mille Miglia wurde zum ersten Mal 1927 veranstaltet und galt bis zu ihrem vorläufigen Ende 1957 als eine der härtesten Rallyes weltweit. 1977 wurde sie zu neuem Leben erweckt, teilnehmen dürfen seitdem aber ausschließlich Fahrzeuge, die einst bei der Originalauflage dabei waren. Dazu gehören auch die Vorbilder der beiden Käfer, die Volkswagen Classic 2011 ins Rennen schickt. Darüber hinaus gehen in diesem Jahr auch zahlreiche weitere Klassiker von Audi, Porsche, Bentley und Bugatti auf die Strecke in Oberitalien. Im Gegensatz zu früher kommt es bei der Rallye heute nicht mehr auf Höchstgeschwindigkeit an, sondern auf Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Zudem wird bei der Mille Miglia der Bogen von der Vergangenheit in die Zukunft gespannt. Die Hersteller präsentieren den Zuschauern zusätzlich zu den an den Start gehenden Oldtimern aktuelle Modelle der Neuzeit. (ampnet/as)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.