Frühjahrsputz

Mit Kaffee und Zeitungen gegen Wintermuff im Auto

+
Mit ein wenig vertreutem Kaffeepulver im Innenraum des Autos lässt sich der Wintermuff gut vertreiben. 

Im Wohnraum ist der Frühjahrsputz für viele Haushalte Tradition. Aber auch das Auto sollte nicht vergessen werden, denn über die Wintermonate sammelt sich oft Mief und Nässe an.

Wer nach dem Winter den Innenraum seines Autos gründlich lüftet, vertreibt Feuchtigkeit und beugt so Rost vor. Alte Zeitungen unter den Fußmatten sind ein weiterer Tipp des Tüv Rheinland, um Nässe aus den Bodenteppichen zu holen.

Verteiltes Kaffeepulver im Fußraum könne helfen, muffigen Geruch zu vertreiben. Das Pulver saugen die Autofahrer danach mit einem Staubsauger wieder weg.

Um schwierig zugängliche Bereiche im Innenraum zu reinigen, können eine alte Zahnbürste oder Wattestäbchen weiterhelfen - etwa um Lüftungsgitter zu säubern.

Ist Kaffee gesund? Hier die wichtigsten Erkenntnisse aus der Wissenschaft.

Autowäsche gefällig? Darauf kommt es wirklich an

Öfter mal was Neues: Das bringt das Autojahr 2017

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.