Tausende Kilometer zollen ihren Tribut

Nach der langen Urlaubsreise braucht das Auto Pflege

+
Nach dem Urlaub, vor allem, wenn man mit dem eigenen Auto in Meeresregionen unterwegs war, ist eine gründliche Reinigung mit dem Hochdruckreiniger angesagt.

Salzhaltige Luft, staubige Pisten und Tausende Kilometer am Stück - die Ferienzeit bedeutet für Autos ernsthaften Stress. Nach der Rückkehr ist deshalb eine gründliche Pflege-Kur angeraten.

Nach der Reise ist vor dem Alltag: Wer mit dem Auto in den Sommerferien war, sollte ihm jetzt besondere Aufmerksamkeit schenken.

Vor allem nach einem Aufenthalt an der Küste leidet der Pkw unter der salzigen und feuchten Luft. Der Auto Club Europa (ACE) rät, nach einem Aufenthalt am Meer den Fahrzeugunterboden und die Radkästen mit dem Hochdruckreiniger abzuspritzen.

Auch die Reifen sollten nach langen Reisen einer gründlichen Prüfung unterzogen werden. Vor allem wenn man schwer beladen und bei großer Hitze über schlechte Straßen touren musste, so der ACE, können Reifenschäden entstehen. Mit einer Überprüfung der Laufflächen ist es aber nicht getan. Auch an den Innenseiten der Reifenflanken können sich gefährliche Schäden verstecken, warnen die Experten des ACE. Zudem sollte man checken, ob die Profiltiefe noch ausreicht. Mindestens 1,6 Millimeter müssen laut Gesetz noch vorhanden sein.

Luftfilter-Check: Manche müssen getauscht werden

Weitere Punkte, die man nach den Ferien überprüfen sollte, sind Betriebsflüssigkeiten wie das Kühlwasser oder der Ölstand. Auch der Luftfilter kann unter Umständen eine Reinigung vertragen oder muss gegebenenfalls ausgetauscht werden. Zudem zählen laut dem ACE strapazierte Stoßdämpfer und abgenutzte Bremsbeläge zu den typischen Mitbringseln aus dem Urlaub. Wie auch salzhaltiger Sand, der sich in den Ritzen der Ansaugöffnungen für die Innenbelüftung festsetzen und an vielen Stellen die Rostentwicklung beschleunigen kann.

Wer all diese Punkte berücksichtigt und sein Auto nach dem Urlaub einer umfassenden Kur unterzieht, sorgt nach Einschätzung des ACE dafür, dass der Wagen seinen Wert besser hält. Außerdem dienen Pflege und Wartung der Verkehrssicherheit.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.