Nachschlag für den Turbo

Nachschlag für den Turbo: Porsche Macan jetzt mit 440 PS

+
Frisch aus dem Trainingslager: Unter anderem mehr Leistung, strammeres Fahrwerk und bessere Bremsen soll das neue Performance Package für den Porsche Macan Turbo bieten. Foto: Porsche

Mehrere Hundert Pferdestärken, strammes Fahrwerk, verbesserte Bremsen - das neue Modell des Porsche Macans rüstet auf. In nur 4,4 Sekunden beschleunigt er von 1 auf 100 km/h.

Stuttgart (dpa/tmn) - Porsche rüstet den Macan für den verschärften Wettbewerb auf der Überholspur. Um die sportliche Positionierung des Geländewagens zu untermauern, bietet der Stuttgarter Hersteller den Macan Turbo jetzt auch mit einem Performance Package an.

Ab sofort für einen Aufpreis von etwa 7500 Euro bestellbar, steigt damit die Leistung des 91 143 Euro teuren SUV um 30 kW/40 PS auf 324 kW/440 PS. Gleichzeitig klettert das maximale Drehmoment um 50 auf 600 Nm. Während der Verbrauch auf 9,4 Liter ansteigt (C2-Ausstoß: 217 g/km), meldet Porsche eine Verbesserung der Fahrleistungen.

Von 0 auf 100 km/h braucht das neue Spitzenmodell der Baureihe dann nur noch 4,4 statt 4,8 Sekunden, und das Spitzentempo liegt jetzt bei 272 statt 266 km/h. Zum Performance Paket gehören neben dem Nachschlag für den Motor laut Porsche auch eine Tieferlegung durch das strammer abgestimmte Fahrwerk, größer dimensionierte Bremsen und ein serienmäßiger Sportauspuff. Außerdem hat Porsche des Design dezent modifiziert und zum Beispiel die Bremssättel rot lackiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.