Adventure Sport

Die neue BMW S 1000 XR

+
Ob Alpenpässe oder Landstraßentour, Autobahn oder auch Schlechtwegpassagen – die neue BMW S 1000 XR beherrscht das ganze Repertoire.

Alpenpass, Landstraße oder Autobahn - die neue BMW S 1000 XR legt sich nicht fest. Das neue Modell aus der BMW-Familie zählt zur Gattung "Adventure Sport".

BMW S 1000 XR bekommt jetzt dynamische Touringqualitäten, sportliche Performance, hoher Komfort und souveräne Alltagstauglichkeit.

Der neue Vierzylinder-Reihenmotor stammt vom Roadster S 1000 R. Er leistet 160 PS (118 kW) bei 11 000 min-1 und entwickelt ein maximales Drehmoment von 112 Nm bei 9 250 min-1.

Sport bis Touring

Die neue BMW S 1000 XR legt sich nicht auf eine bestimmte Nutzung fest: Sportlich über die Landstraße brettern, oder auch mit einem Sozius genüsslich durch die Gegend kurven - beides ist kein Problem. Sogar für Gepäck ist Platz.

Serienmäßig ist die S 1000 XR mit zwei Fahrmodi "Rain" und "Road" ausgestattet. Für die Sicherheit sorgt die automatische Stabilitätskontrolle (ASC) und das ABS-System. Zusätzliche Fahrmodi sind auf Wunsch verfügbar.

Die neue BMW S 1000 XR

Bei der S 1000 XR haben die Ingenieure an eine perfekte Ergonomie und Wind- und Wetterschutz gedacht. Optisch auffällig sind die verlängerten Federwege und die erhöhte Bodenfreiheit.

Die neue BMW S 1000 XR

Die neue BMW S 1000 XR

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.