Genf 2014

Ganz schön frech: Der neue Citroen C4 Cactus

+
Der neue Citroen C4 Cactus

Flippig, praktisch, aber absolut sympathisch - beim Speed-Dating sticht der neue Citroen C4 Cactus seine Konkurrenten aus. Er hat wohl alles, was zählt. Hier gibt's die ersten Fotos.

Der neue Citroen C4 Cactus sieht verrückt aus. Besonders auffällig sind die sogenannten "Airbumps" an den Flanken, Front und Heck. Die Luftpolster dämpfen Parkplatzrempler und schützen den Citroen C4 Cactus vor Kratzern. Das soll die Nerven der Autofahrer im Großstadt-Verkehr und den Geldbeutel vor den Kosten für die Werkstatt schonen.

Design und Funktion

Auch innen haben sich die Franzosen etwas Besonderes einfallen lassen: Die vordere Sitzbank im Sofa-Look ist durchgehend. Klimaanlage, Media, Navigationssystem, Fahrzeugeinstellungen, Telefon, Internetdienste und Fahrhilfen lassen sich über einen 7-Zoll-Touchscreen bedienen. Aber statt Türgriffen sind Laschen aus Leder angebracht. Das Panoramadach aus Glas lässt Licht, aber keine Hitze rein.

Allerdings, Fenster zum Runterkurbeln gibt es im neuen C4 Cactus nicht, dafür aber Ausstellfenster. Grund: Das reduziert das Gewicht um elf Kilo. Auch die nur einteilige umklappbare Rücksitzbank spart nochmals sechs Kilo. Unterm Strich ist der Fünfsitzer mit 965 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht. Im Vergleich zu einem normalen C4 ist er 200 Kilogramm leichter. Dabei ist der Citroën C4 Cactus 4,16 Meter lang, 1,73 Meter breit und 1,48 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,60 Meter. Der Kofferraum fasst 358 Liter.

Genial! Der neue Citroen C4 Cactus

Citroen C4 Cactus
Ganz schön genial! Der neue Citroën C4 Cactus ist 4,16 Meter lang und 1,73 Meter breit.   © Citroën
Citroen C4 Cactus
Besonders auffällig sind die "Airbums" an den Flanken, Front und Heck. Die Luftpolster dämpfen Parkplatzrempler und schützen vor Kratzern. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Der Fünfsitzer ist mit 965 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht. Im Vergleich zu einem normalen C4 ist der 200 Kilogramm leichter. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Chillen erlaubt. Die vordere sitzbank erinnert an ein Sofa.  © Citroën
Citroen C4 Cactus
Das Panoramadach aus Glas lässt Licht, aber keine Hitze rein. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Statt Türgriffe sind Laschen aus Leder angebracht. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Ohne Tasten: Klimaanlage, Media, Navigationssystem, Fahrzeugeinstellungen, Telefon, Internetdienste und Fahrhilfen lassen sich über ein 7-Zoll-Touchscreen bedienen. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Citroen C4 Cactus soll im September 2014 für rund 13.500 Euro zu haben sein. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Alles was zählt! Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Alles was zählt! Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Alles was zählt! Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Alles was zählt! Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën
Citroen C4 Cactus
Alles was zählt! Der neue Citroën C4 Cactus. © Citroën

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.