Der neue VW Sharan ist da - die ersten Bilder

+
Die zweite Generation: Der neue VW Sharan.

Endlich ist es soweit - die zweite Generation des VW Sharan ist da! Der Familienvan feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon. Im Sommer 2010 soll der VW Sharan in Deutschland zu haben sein.

Mehr als 600.000 Mal verkaufte sich der Sharan von Volkswagen in Europa. Er ist der automobile Favorit unzähliger Familien.

Hier gibt's die ersten Bilder:

Der neue VW Sharan

Der neue VW Sharan

Der neue Polo VW GTI

Der neue GolfCross

Der neue Touareg

Der 80. Genferautosalon

Erstmals ist der Sharan mit Schiebetüren im Fond ausgestatte. Auch sonst wurde der Sharan 2010 in allen Bereichen verbessert. Nur noch ein Bauteil vom alten Modell ist auch im neuen: die Sonnenblende. Neu an Bord sind TDI- und TSI-Motoren (103 kW / 140 PS bis 147 kW / 200 PS) und Getriebe (optional DSG). Der 140 PS starke Sharan 2.0 TDI verbraucht 5,3 Litern auf 100 Kilometern. Laut Hersteller gehört der Sharan damit zu den sparsamsten Vans seiner Klasse. Mehr Weltpremieren und Neuheiten gibt es auf dem Genfer Autosalon 2010 (4. bis 14 . März). Viele Automobilhersteller haben jedoch  schon vor der Auto Show mächtig Gas gegeben.

VW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.