Flacher, breiter knackiger

Erste Fotos vom neuen Skoda Fabia

+
Der neue Skoda Fabia ist offiziell erstmals auf dem Pariser Autosalon 2014 zu sehen.

Vom neuen Skoda Fabia gab es bis jetzt nur eine Design-Skizze zu sehen. Nun geht die tschechische VW-Tochter einen Schritt weiter und präsentiert die ersten Fotos von der dritten Fabia-Generation.

Der nächste Skoda Fabia kommt im Herbst 2014 auf den Markt. Der Kleinwagen soll einen Ausblick auf die künftige Formsprache des Autobauers geben. Das Konzeptauto Skoda VisionC sollte schon einen ersten Hinweis auf die Veränderungen in der Optik geben. 

Flacher, breiter knackiger: der neue Skoda Fabia

Der Neue wird neun Zentimeter breiter und drei Zentimeter flacher, das war schon bekannt.

Die Proportionen sind, laut Design-Chef Jozef Kaban, straffer gestaltet. Auch die Front ist überarbeitet worden, Kühlergrill und Scheinwerfer haben einen neuen Look. Der neue Skoda Fabia steht so optisch breiter auf der Straße. Unter 15 Lackfarben können Kunden ihre persönliche Lieblingsfarbe auswählen. Dazu soll es ein besonderes Farbkonzept für Dach, Felgen und Außenspiegel geben.

Premiere feiert der Skoda Fabia auf dem Autosalon in Paris (4. bis 19. Oktober 2014).

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.