Comeback

Genf 2011: Das ist der neue VW Bulli

+
Der neue VW Bulli - Comeback eines automobilen Lebensgefühls.

Dieses Auto steht wie kein anderes auf der Welt für das Lebensgefühl der Freiheit: der VW Bus. 1950 debütierte er und mit ihm ein bestechend einfaches Design. Jetzt hat VW den Bulli neu aufgelegt!

Die Neuauflage des Bulli ist 3,99 Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Der T1 aus den 50ern war etwas länger und höher, dafür schmaler. Doch der Kultbus der Zukunft fährt rein elektrisch. Eine Lithium-Ionen-Batterie treibt den Van an.

Der neue Bulli

Der neue Bulli

In 11,5 Sekunden beschleunigt der neue Bulli von 0 auf 100 km/h; bei 140 km/h erreicht der Volkswagen die Höchstgeschwindigkeit (elektronisch abgeregelt). Bis zu 300 Kilometer fährt der Bulli mit einer Batterieladung.

Perfekt für einen Wochenendtrip, denn, wie beim alten T1 lässt sich im Handumdrehen die Sitze umklappen und es entsteht daraus eine Liegefläche. Der Innenraum – dank Panoramadach ist bei Tag lichtdurchflutet. Wie einst der T1, ist auch der neue Bulli vorn dank des flachen Bodens mit einer durchgängigen Sitzbank ausgestattet. Hinten bietet der Van ebenfalls Platz für Drei.

Mit dem Bulli im Zukunfts-Look wollen die Wolfsburger jetzt an den Erfolg vom T 1 anknüpfen. Weltpremiere feiert der neue Bulli von Volkswagen auf dem Genfer Autosalon (3. bis zum 13. März 2011) .

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.