Neuer DS 5 gibt Richtung für Citroëns Nobelmarke vor

+
Neu aufgelegt: Der DS 5, Topmodell der Marke DS, kommt im Sommer mit neuem Kühlergrill und überarbeiteter Leuchtengrafik zu den Händlern.

Citroën hat an das Topmodell seiner Marke DS Hand angelegt. Was an dem überarbeiteten DS 5 neu ist, wird auf dem Autosalon in Genf zu sehen sein. Hier schon mal ein Vorabblick.

Citroën hat das Topmodell seiner Marke DS gründlich überarbeitet. Der DS 5, der auf dem Genfer Autosalon(Publikumstage: 5. bis 15. März) präsentiert wird, hat eine neugestaltete Front mit sechseckigem Kühlergrill bekommen. Dieser soll auch an anderen DS-Modellen zum Einsatz kommen. Alle Motoren erfüllen künftig die Euro-6-Norm, das Leistungsspektrum reicht von 88 kW/120 PS bis 154 kW/210 PS. Wobei die Topmotorisierung erst Ende des Jahres verfügbar sein wird. Marktstart für alle anderen Motoren ist im Juni.

Sparsamster Diesel wird dann der BlueHDi 120 Stop&Start sein, der laut Norm 3,8 Liter verbrauchen soll (CO2-Ausstoß: 100 g/km). Beim Benziner THP 165 Stop&Start mit automatischem Sechsganggetriebe sinkt der Verbrauch laut dem Hersteller um 18 Prozent im Vergleich zum Vorgänger THP 155 auf jetzt 5,9 Liter (CO2: 135 g/km).

Auch die technische Ausstattung des DS 5 wurde erweitert. So kommt ein neuer Touchscreen für das Infotainmentsystem zum Einsatz, und die Zahl der Schalter wurde verringert. Über die Funktion "New Mirror Screen" lassen sich jetzt auch Smartphone-Inhalte auf das Display holen und darüber bedienen. Ein Toter-Winkel-Assistent ist ebenfalls neu im Angebot. Ob sich die Preise mit dem Facelift ändern, teilte DS noch nicht mit.

Webseite zum Genfer Autosalon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.