Nissan Note - Japaner mit frischem Design

Nissan Note - Japaner mit frischem Design
1 von 6
Nissan Note: Japaner geht mit frischem Design, Flexibilität und Sicherheitspaket auf Kundenfang
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
2 von 6
Großes Augenmerk wurde beim Note dem Thema Sicherheit gewidmet: Erstmals wird im Segment der Kleinwagen ein Sicherheitsnetz aus Tote-Winkel-Warner, Spurhalte-Assistent und Erkennung beweglicher Objekte gespannt.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
3 von 6
Modernes Cockpit mit guter Übersicht und Funktionalität.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
4 von 6
Kameras helfen beim Parken
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
5 von 6
Attraktivere Formensprache: Der Note bekam u. a. eine neue Seitenlinie und kleinere Heckleuchten.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
6 von 6
Ab Oktober buhlt der Wagen im B-Segment um die Gunst der Städter und tritt gegen Ford Fiesta und Co. an. Preislich geht’s los bei 13 990 Euro in der Basisausstattung Visia mit 80-PS-Ottomotor. Teuerstes Modell ist die Tekna-Variante mit 98-PS-Benziner und Automatik für 21.090 Euro.

Nissan Note - Japaner mit frischem Design

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Die FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid
Auch in dieser Saison sind FC-Bayern-Spieler und Trainer mit Audi unterwegs. Wir zeigen die Modelle der Stars in der …
Die FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid
Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt
Manche Autofahrer sollten das Einparken ein Leben lang üben. Schon die Suche nach einem Parkplatz kann tückisch sein. …
Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt