Weißer Blitz: Nissan Zeod RC

Nissan Zeod RC
1 von 8
Nissan kehrt mit dem Zeod RC nach Le Mans zurück. Den Hybrid Rennwagen feiern die Japaner als DIE technische Revolution.
Nissan Zeod RC
2 von 8
Auf den ersten Blick ist der Nissan Zeod RC (Zero Emission On Demand Racing Car) jedenfalls ganz sicher eine. Mit dem markanten Design könnte der Wagen locker als Batmobil durchgehen.
Nissan Zeod RC
3 von 8
Ganz in weiß und mit Dach soll der Prototyp beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans seine Talente beweisen.
Nissan Zeod RC
4 von 8
Eine Runde auf dem 8,5 Meilen Strecke soll der Nissan Zeod RC rein elektrisch zurücklegen. Sein Vorgänger hat dies leider nicht geschafft.
Nissan Zeod RC
5 von 8
Leise, aber verdammt schnell! Mit 300 Stundenkilometern soll der Elektro-Japaner über die Mulsanne-Gerade fegen.
Nissan Zeod RC
6 von 8
Hinter der Power steckt die Batterie und Bremskraft- Rückgewinnung (Rekuperation) vom Nissan Leaf. Der Pilot kann auch zwischen dem Elektro-Antrieb und einem kleinen Turbo-Motor nach Bedarf umschalten.
Nissan Zeod RC
7 von 8
Einzigartig: Nissan Zeod RC
Nissan Zeod RC
8 von 8
Nissan Zeod RC

Nissan will mit dem Zeod RC (Zero Emission On Demand Racing Car) eine Revolution starten. Der Hybrid Rennwagen soll mit Tempo 300 rein elektrisch über die Mulsanne-Gerade brettern.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Die neue Mercedes A-Klasse Limousine im Fahrtest
Der neue Baby-Benz bietet deshalb nicht nur Platz und Prestige sondern vor allem Pixel und Pep. Doch er hat starke …
Die neue Mercedes A-Klasse Limousine im Fahrtest
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.