Hybride und Gasantriebe punkten

Ökotrend ermittelt die umweltfreundlichsten Autos

+
Mit 94,7 Punkten Kleinwagen-Sieger im Öko-Trend: der Toyota Yaris Hybrid.

Die Zeitschrift „Auto Test“ und das Umweltinstitut Ökotrend haben in zwölf Kategorien die umweltverträglichsten Autos ermittelt. Vielfach belegen Autos mit Hybrid- oder Erdgasantrieb den Spitzenplatz.

Die Bewertung bezieht sich auf den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs. Neben Kraftstoffverbrauch, Geräusch- und Schadstoffemissionen fließen auch ökologische Kriterien von Produktion, Beschaffung, Logistik und Recycling sowie die Wahrnehmung ökologischer und sozialer Verantwortung durch den Hersteller mit in die Rangliste ein.

Umweltfreundlichster Kleinstwagen ist demnach der Volkswagen Eco-Up (93,2 Punkte), bei den Kleinwagen liegt der Yaris Hybrid (94,7 Punkte) vorn, in der Kompaktklasse siegt der Lexus CT 200h (94,3 Punkte) und in der Mittelklasse der Toyota Prius (94,4 Pkt.). In der Oberen Mittelklasse heißt der Sieger Volkswagen Passat 1.4 TSI Ecofuel (92,1 Pkt.) und in der Luxusklasse BMW 730d Blue Performance (86,4 Pkt.).

Mit 92,8 Punkten gewinnt der Mercedes-Benz B 200 Natural Gas Drive bei den Vans und mit 89,8 Punkten der Opel Zafira Tourer 1.6 CNG bei den Kompaktvans. Den ersten Platz unter den Kompakt-SUV belegt der BMW X1 sDrive 20d EDE (88,4 Pkt.), bei den SUV ist es der Mercedes-Benz ML 250 Blue Tec 4Matic (82,8 Pkt.). Bei den Cabrios gewinnt mit 91,2 Punkten der Mini Cooper D Cabrio, umweltverträglichstes Coupé ist mit 90,8 Punkten der Honda CR-Z. (ampnet)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.