Motorpflege

Ölstand alle 1000 Kilometer prüfen

+
Regelmäßige Kontrolle und Motorölwechsel nach Herstellerangaben halten das Triebwerk fit. Bild: Bodo Marks/dpa-tmn Foto: Bodo Marks

Ist nicht genügend Öl im Motor, kann das schlimmstenfalls zu Motorschäden führen. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle des Ölstands wichtig. Autofahrer achten am besten auf die Angaben des Herstellers.

Stuttgart (dpa/tmn) - Autofahrer sollten in der Regel alle 1000 Kilometer den Ölstand kontrollieren. Das rät die Dekra. Bei Bedarf füllen Fahrer nach, allerdings nicht zu viel und nicht über die MAX-Markierung des Peilstabes hinaus.

Ein häufiger Irrtum betreffe die Öl-Kontrollleuchte mit dem stilisiertem Ölkännchen. Die zeigt nicht den Ölstand, sondern den Öldruck an. Selbst wenn genügend im Öl im System ist, kann sie auf einen gravierenden Motorverschleiß hinweisen, erklärt ein Dekra-Sprecher. Blinkt sie während der Fahrt auf oder geht sie beim Start nach wenigen Sekunden nicht aus, gilt: Motor abstellen und nicht mehr weiterfahren. Neben dem richtigen Ölstand sollten Autofahrer die Ölwechselintervalle genau nach Angaben des Herstellers einhalten und dabei die richtige Sorte beachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.