Erste Fotos

Frecher Fratz: Der neue Opel Adam

+
Opel Adam - Neuer Kleinwagen für die Stadt

Er ist kleiner als der Corsa und hat nur drei Türen: der neue Opel Adam. Der neue Rüsselsheimer soll die Herzen der Städter erobern. Hier gibt's die ersten Fotos vom frechen Fratz:

Besonders markant wirkt das Dach vom Opel Adam. Der zweifarbige Look unterstreicht bewußt das Design. Freche Fratze brauchen auch eine Mütze, oder? Übrigens möchte sich Opel mit seinem modernen, kraftvollen Auftritt "klar vom Retro-Look vieler Wettbewerber" absetzen. 

Der Dreitürer ist 3,70 Meter lang und 1,72 Meter breit. Drei Benzinmotoren von 70 bis 100 PS stehen zur Wahl. Auf Wunsch sind sie auch mit Start/Stop-System erhältlich.

Der Adam ist in den drei Ausstattungsvarianten „Jam“ (modisch-jugendlich), „Glam“ (elegant) und „Slam“ (sportlich) zu haben. Kunden können neben zwischen Lackfarben auch unterschiedliche Innenfarben und Dekore wählen. Wer es besonders romantisch mag, kann sich für seinen Adam einen „Sternenhimmel“ mit LEDs bestellen. Möglichst individuell sollen die Käufer ihren Adam zusammenstellen. Preise für den Stadtflitzer sind noch nicht bekannt.

Weltpremiere feiert der Opel Adam auf dem Automobilsalon in Paris (29. September – 14. Oktober 2012).

Das Modell Adam ist benannt nach dem Firmengründer Opel. Der gebürtige Rüsselsheimer Adam Opel wäre am 9. Mai 2012 175 Jahre alt geworden.

Die schönsten Opel von einst

Die schönsten Opel von einst

ml/Opel

Adam - so heißt der neue Opel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.