IAA 2013

Opel bringt den Insignia als Crossover

+
Opel bringt den Insignia als Crossover

Opel schickt den Insignia auf neues Terrain - als Crossover: Der neue Opel Insignia Country Tourer mit Allrad ist optisch auf Abenteuer getrimmt. Das Top-Modell feiert Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt.

Der Crossover-Kombi ist das vierte Modell in der Insignia-Familie. Seit 2008 ist das Flaggschiff von Opel auf den Straßen unterwegs. Doch jetzt soll auch die hochgelegte Allrad-Version neues Gelände erobern.

Optisch ist der Offroad-Kombi vorne und hinten an einem angedeuteten Unterfahrschutz, schwarzer Verkleidungen an den Flanken sowie an den Radhäusern zu erkennen. Die Front wirkt dadurch ein wenig breiter. Daneben charakterisieren zwei Auspuffendrohre und mehr Bodenfreiheit (20 Millimeter) den Country Tourer. 

Den visuellen Feinschliff verleihen dem neuen Insignia-Modell die Front- und Heckleuchten: Die getönten Scheinwerfergläser mit ihren Chromeinfassungen verfügen über ein LED-Tagfahrlicht.

Opel stellt drei Motoren zur Wahl: Ein Top-Benziner mit 250 PS und zwei Dieseln, die aus ebenfalls zwei Litern Hubraum mit 163 PS und 195 PS Kraft schöpfen.

Zum Verbauch machten die Autobauer noch keine Angaben. Auch der Preis ist noch offen. Sicherlich wird der Opel Insignia Country Tourer mehr als der normale Kombi (derzeit ab 32.520 Euro) kosten.

Das sportliche Edelflaggschiff von Opel feiert Weltpremiere auf der IAA 2013 (12. bis 22.09.2013) in Frankfurt.

Lust auf Abenteuer: Opel Insignia Country Tourer

Lust auf Abenteuer: Opel Insignia Country Tourer

ml

Mehr zum Thema

Verboten?! Opel im Rosa "Polizei"-Design

Das ist der neue Opel Insignia

Das Kraftpaket: Opel Insignia Bi-Turbo

Frecher Fratz: Der neue Opel Adam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.