Luxus-Schrott: Parkunfall kostet 300.000 Euro

+
Luxus-Schrott: Der Jeep Cherokee scheint auf einem Maserati Grand Turismo und einem Vintage-Porsche 356 gelandet zu sein.

Parken kann teuflisch schwer sein und selbst für Profis peinlich enden. Eine Park-Katastrophe der Luxusklasse zeigt ein Video aus den USA. 

Ein Hotelangesteller in Miami wollte, wie in den USA üblich, einen Jeep Grand Cherokee parken. Doch das ging gründlich schief. Der Mann vom Parkservice katapultierte den Jeep über einen Mini und landete auf einem Maserati und einem Vintage Porsche 356.

Zwar wurde bei dem Manöver niemand verletzt, doch Autokenner schätzen den Schaden auf 400.000 US Dollar (cirka 300.000 Euro). Warum der Fahrer die Kontrolle über den Jeep verlor, ist völlig unklar. Vielleicht hat der Mann den SUV einfach unterschätzt und einfach zu viel Gas gegeben.

Auf das übliche Trinkgeld muss der Hotelmitarbeiter wahrscheinlich verzichten. 

Sehen Sie hier selbst das Video auf YouTube.com

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.