Peking 2014

Für die "Hai-Society": Peugeot Exalt

+
Unbehandelter Stahl und einer Art Haifischhaut am Heck: der Peugeot Exalt feiert seine Premiere auf der Peking Motor Show in China.

Haifischhaut, unbehandelter Stahl und Ebenholz - diese Stoffe haben eigentlich das Zeug für ein schönes Märchen. Peugeot hat daraus ein Auto gebaut: den Exalt. Erste Fotos und Details von dem Konzept. 

Außergewöhnliche Ideen hatten die Franzosen schon immer. Der Peugeot Onyx mit seinen hangearbeiteten Kupferkotflügeln und Karbonrumpf war eine davon. Doch nun stellt Peugeot eine Luxus-Limousine aus unbehandeltem Stahl und einer Art Haifischhaut am Heck vor: der Peugeot Exalt feiert seine Premiere auf der Peking Motor Show in China (20. bis 29.4.2014).

Das rote Textil trägt den Namen Shark Skin (zu deutsch- Haifischhaut) - weil das Material in seiner Struktur an eine Haifischhaut erinnert. Das Material soll den Luftwiderstand reduzieren und so für einen geringeren Benzinverbrauch sorgen.

Nachhaltigkeit und Effizienz sind das große Thema beim Peugeot Exalt. Die Studie setzt, laut Peugeot, auf Minimalismus: Alles unnötige wurde damnach weggelassen. Bei den Werkstoffen treffen Ost und West zusammen.

Melierter Wollstoff, Bio-Leder, unbehandelter Stahl und Ebenholz bestimmen das Ambiente im Innenraum. Mit traditioneller Schnitzkunst hat ein chinesischer Handwerker sogar das Holz mit klassischen Motiven - Löwe, Bambus und Blättern - verziert.   

Neben den irdischen Materialien ist natürlich auch Hightech an Bord des Peugeot Exalt. In der Verlängerung der Mittelkonsole befinden sich über der Amaturentafel zwei versenkbare Touchscreens. Mit dem oberen Bildschirm lassen sich unter anderem der Bordcomputer, die Hi-Fi-Anlage und das Navigationssystem bedienen.

Smog ist für Fahrer und Beifahrer kein Problem: Ein Luftfilter reinigt die Außenluft von flüchtigen organischen Verbindungen und Feinstaub. Der Peugeot Exalt bringt 1.700 Kilogramm auf die Waage. Ein Hybridsystem mit einer Gesamtleistung von 340 PS treibt das Unikat an. 

Mit Haifischhaut und Ebenholz: Peugeot Exalt

Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Dunkles Ebenholz, melierter Bio-Wollstoff und Leder: Im Cockpit vom Peugeot Exalt ist Luxus angesagt. Das Konzept Fahrzeug stellen die Franzosen erstmals auf der Auto China in Peking vor.   © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Unbehandelter Stahl trifft auf das Rot des Shark-Skin-Stoffs. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Die fünftürige Limousine ist 4,70 Meter lang und 1,31 Meter hoch. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Smog in China ist für den Peugeot Exalt kein Problem: Ein Aktivfilter reinigt die Außenluft für die Mitfahrer von flüchtigen organischen Verbindungen und Feinstaub. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Auf der Armaturentafel sind neun Kippschalter verbaut, die fast aussehen wie Klaviertasten. Zwei der Schalter sind links vom kleinen Lenkrad und sieben rechts davon angebracht. Der Grund dafür ist, laut Peugeot, die Fähigkeit des menschlichen Gehirn, sich sieben Knöpfe mit ihrer Position und Funktion merken zu können.  © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Beim Bezug der Schalensitze hat sich Peugeot an den traditionellen Techniken großer Herrenausstatter bedient. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Die kunstvolle Schnitzereien sind von einem chinesischen Handwerker. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
In der Verlängerung der Mittelkonsole befinden sich zwei versenkbare Touchscreens über der Armaturentafel. Mit dem oberen Bildschirm lassen sich unter anderem der Bordcomputer, die Hi-Fi-Anlage und das Navigationssystem bedienen. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Der Löwe - in China ein Zeichen für Macht prangt zwischen den Doppelscheinwerfer auf dem Kühlergrill. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
Aerodynamisches Design ist am Diffusor in der Heckschürze, der Wölbung des Dachs und den stromlinienförmigen Seitenspiegeln zu erkennen. © Peugeot
Fotos vom Peugeot Exalt auf der Automesse in China 2014.
LED-Lichter am Heck unterstreichen die breite Optik. © Peugeot

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.