Peugeot iOn gewinnt eCarTec-Award 2010

+
Ein neues urbanes Fahrerlebnis: emissionsfrei, geräuschlos, praktisch, agil..der Peugeot iOn.

Umweltfreundlich und ökologisch -  113 Stadt-Stromer haben sich um den eCarTec-Award beworben. Jetzt steht der Gewinner fest: Gegen seine Konkurrenz setzte sich der Peugeot iOn durch. 

Erst vor wenigen Wochen erhielt der City-Stromer i0n den begehrten Umweltpreis ÖkoGlobe. Angetrieben wird der nur 3,48 Meter lange i0n von einem 47 kW (64 PS) und 180 Newtonmeter starken Elektromotor.

Peugeot iOn: 100 Prozent elektrisch

Peugeot iOn: 100 Prozent elektrisch

Der kompakte Stromer mit vier Türen und vier Sitzplätzen sowie einem vollwertigen Kofferraum ist für städtische Ballungsräume ideal (Länge: 3,48 m, Breite: 1,47 m, Radstand: 2,55 m, Wendekreis: 9,0 m). Er richtet sich vorwiegend an Behörden und Unternehmen, aber auch an Privatkunden.

Beim Verkauf des i0n in Frankreich ab Frühjahr 2011 setzt Peugeot auf ein komplettes Mobilitätspaket über fünf Jahre mit dem Ziel eines Preises von unter 500 Euro pro Monat.

Der i0n ist leise und mit dem Batteriepack im Unterboden sicher. Komfortabel und benutzerfreundlich – so wird Mobilität in der Stadt zu einem neuen, nachhaltigen Erlebnis, dank einer Reichweite von 150 Kilometer und bei einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Großes Augenmerk legten die Jurymitglieder des eCarTech-Award – sie gehören unter anderem dem TÜV Süd Automotive, dem ADAC und dem Bundesverband Solare Mobilität an – auf Alltagstauglichkeit, Reichweite, Serienreife sowie Kostenstruktur. Thomas Bauch, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland: „Der i0n ist das erste Großserien-Elektroauto in Europa, ein idealer Partner für die Stadt, wendig und innovativ – und dies bereits zu attraktiven Kosten.“

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.