Zu Pfingsten noch 24 Alpenpässe gesperrt

+
Werauf der Großglockner- Hochalpenstraße fährt, dem liegt ganz Österreich zu Füßen.

Die warmen Temperaturen sorgen in den Alpen an vielen Stellen für freie Fahrt an den Pässen. Von den 200 meist befahrenen Alpenpässen sind laut Auto Club Europa (ACE) derzeit nur noch 24 gesperrt.

Das sind sechs weniger als in der Vorwoche. Wieder geöffnet sind unter anderem der Col d'Izoard, der Col de la Bonette (Restefond) in Frankreich und der Col de la Lombarde an der italienisch-französischen Grenze. Im Norden Italiens ist das Penser Joch und an der Grenze zwischen Italien und Österreich der Staller Sattel für den Verkehr freigegeben worden.

Die zehn schönsten Panoramastraßen

Die schönsten Panoramastraßen für den Urlaub

Ebenfalls wieder passierbar ist der Glaubenbühlpass in der Schweiz. Der ACE erwartet, dass der Sankt Gotthardpass in der Schweiz zum Beginn der Pfingstferien am 23. Mai geöffnet wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.