Mit viel Humor

Fahrerflucht! Polizei fahndet mit lustiger Skizze

+
Die Polizei sucht mit dieser humorvollen Unfallskizze einen Übeltäter.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht - heißt ein Sprüchlein. Und den hat eine Frau trotz eines Schadens an ihrem Auto wohl behalten. Wie ihre Skizze vom Unfall zeigt.

Parkplatzrempler beim Einparken können manchmal fiese Dellen verursachen. Trotz einer Macke im Blech machen sich viele Autofahrer oft schnell aus dem Staub. Entweder aus Unwissenheit oder mit Absicht entfernen sich Verkehrsteilnehmer vom Unfallort. Für den Geschädigten ist das eine ziemlich ärgerliche Sache.

Am Montagnachmittag in Essen war es kaum anders: Doch trotz einer Delle im Blech fertigte die Geschädigte auf der Rüttenscheider Polizeiwache eine überaus liebevolle Zeichnung von dem Unfall-Geschehen an. Mit der detailreichen Skizze fahndet nun die Polizei nach dem Unfallverursacher. 

Die 35-Jährige hatte nämlich ihren roten Citroen auf der Witteringstraße geparkt und in Höhe der Hausnummer 18 am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als sie ihr Auto, laut Polizeibericht, umsetzte, fiel ihr auf, dass ihr Wagen unter anderem hinten links neue Beschädigungen aufwies.

Das Verkehrskommissariat 2 ermittelt nun wegen "unerlaubten Entfernens vom Unfallort" und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0201-829-0 zu melden.

Verrückte Unfälle beim Einparken

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.